Bei Julius Bär und DZ Privatbank Frühere Private Banker von M.M. Warburg treten neue Jobs an

Zentrale der Hamburger Privatbank M.M. Warburg & CO | © M.M.Warburg & CO

Zentrale der Hamburger Privatbank M.M. Warburg & CO Foto: M.M.Warburg & CO

Die Private Banker Björn Brose, Oliver Geier und Mario Rötzel haben zum 1. September 2019 neue Jobs angetreten. Die beiden Erstgenannten kommen innerhalb Hamburgs bei der Bank Julius Bär unter, bestätigt eine Sprecherin des Hauses die Nachfrage des private banking magazin. Rötzel heuert hingegen als Senior-Kundenbetreuer Private Banking in der Hamburger Niederlassung der DZ Privatbank an, teilt das Institut auf Anfrage der Redaktion mit. Dort trifft er auf seine frühere Warburg-Kollegin Birgit Elsinghorst, die im Juli die Leitung des Standorts übernommen hat.

Alle drei Protagonisten waren zuvor als Senior-Private-Banker bei der Privatbank M.M. Warburg & CO in Hamburg tätig. Im Juni dieses Jahres war ihr Ausscheiden aus dem Institut bekannt geworden. Brose kam 2009 vom Bankhaus Wölbern zur Warburg-Bank. Geier schloss sich 2017 der Hamburger Privatbank an und durchlief zuvor als vorherige Stationen unter anderem die Banken Credit Suisse und J. Safra Sarasin. Rötzel war vor seiner Hamburger Zeit bei Warburg mehr als ein Jahrzehnt als Kundenbetreuer am internationalen Finanzplatz Luxemburg tätig.