BB Beteiligungsgesellschaft Bankhaus Bauer mit neuem Eigentümer und Vorstand

Norbert Kistermann ist neuer Vorstandsvorsitzender des Stuttgarter Bankhauses Bauer

Norbert Kistermann ist neuer Vorstandsvorsitzender des Stuttgarter Bankhauses Bauer

Die BB Beteiligungsgesellschaft aus Essen übernimmt das Stuttgarter Bankhaus Bauer von der Raiffeisenbank Reutte. Über die Kaufsumme hat man Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion wurde bereits von der Finanzaufsicht Bafin genehmigt.

Das im Jahre 1931 gegründete Bankhaus Bauer betreut vor allem vermögende Privatkunden aus der Region Baden-Württemberg. Die bisherigen Aktivitäten und Kundenkontakte werden uneingeschränkt fortgeführt. Das Geschäftsmodell soll in den kommenden Jahren deutlich ausgebaut werden. Dabei sind sowohl die Expansion in neue Geschäftsfelder als auch Produktergänzungen zum Beispiel im Finanzierungsbereich geplant.

„Der Erneuerungsdruck in der Finanzbranche ist enorm und er tangiert zunehmend den Kunden in seinem Empfinden, bei seiner Bank nachhaltig gut aufgehoben zu sein.“, erklärt Norbert Kistermann, künftig Vorstandsvorsitzender des Bankhauses Bauer. Bisher bestand der Vorstand aus Karsten R. Wolf und Stefan Brugger, die beide im Vorstand bleiben. Der 44-jährige Wolf war und bleibt für das Private Wealth Management verantwortlich. Der 51-jährige Brugger für die Marktfolge.

Kistermann soll hingegen für das Corporate Banking und die Unternehmerberatung zuständig sein. Der 51-Jährige war unter anderem bei der Dresdner Bank Vorsitzender der Geschäftsleitung Corporate Banking in der Region Bayern und Geschäftsbereichsleiter der BHF-Bank. Seit April 2014 ist er Leiter Strategische Geschäftsentwicklung der Opta Data Abrechnungsgesellschaft.