Region Freiburg und Süd-Bodensee BB Bank beruft Regionalleiter Private Banking

Holger Lemke verfügt über langjährige Private-Banking-Erfahrung

Holger Lemke verfügt über langjährige Private-Banking-Erfahrung: Seit Jahresbeginn leitet er für die Region Freiburg und Süd-Bodensee der BB Bank das Private Banking.

Die BB Bank hat Holger Lemke zu Jahresbeginn als Regionalleiter Private Banking für die Region Freiburg und Süd-Bodensee an Bord geholt. Von Freiburg aus verantwortet er ein Team von sechs Private Bankern. Demnächst werden es sieben Kundenberater, teilt die BB Bank mit. Auch bundesweit plant das Institut für das laufende Jahr, weiteres Personal im Private Banking einzustellen. 2020 wuchs die Mitarbeiterzahl in der Abteilung von 40 auf mehr als 50.

Lemkes Aufgaben als Regionalleiter umfassen neben der Mitarbeiterführung unter anderem den Ausbau des Private Banking in der Region Freiburg und Süd-Bodensee. Neben Führungserfahrung verfügt er über langjährige Expertise auf dem Gebiet der Vermögensanlage und -verwaltung und der ganzheitlichen Betreuung. Weiterhin bringt Lemke Fachkompetenz in finanzplanerischer Konzeptentwicklung mit und hat Erfahrung mit Anlagestrategien und Finanzierungskonzepten.

Vor seinem Wechsel zur BB Bank arbeitete Lemke mehrere Jahre als Senior-Relationship-Manager Private Banking bei der Norddeutschen Landesbank (Nord/LB), seit 2016 mit Prokura. Davor arbeitete er als Vermögens- und Anlageberater bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank in Hannover. Weitere berufliche Stationen durchlief Lemke unter anderem als Wertpapierspezialist bei der Commerzbank und als Portfoliomanager der hauseigenen Vermögensverwaltung bei der Sparkasse Hildesheim. Seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte er bei der Deutschen Bank in Hannover und arbeitete danach im Institut als Kundenberater mit Schwerpunkt Wertpapier- und Anlageberatung.