Bankhaus Rothschild Altkanzler Schröder beendet Beraterjob

Altkanzler Gerhard Schröder bei der Vorstellung seiner Biographie im September 2015 in Berlin

Altkanzler Gerhard Schröder bei der Vorstellung seiner Biographie im September 2015 in Berlin

Altbundeskanzler Schröder arbeitet nicht mehr für das Bankhaus Rothschild. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ unter Berufung auf die Privatbank. Demnach sei die Beratertätigkeit bereits zum 1. März dieses Jahres planmäßig ausgelaufen. Man sei Schröder für sein wertvolles Engagement dankbar und bleibe ihm auch in Zukunft freundschaftlich verbunden, zitiert das Blatt das Geldinstitut weiter.

Schröder hatte die Aufgabe als Berater der Bank 2006 noch im Jahr seines Ausscheidens aus dem Kanzleramt angetreten. Konkret ging es bei seiner Beraterfunktion um den Ausbau des Bankgeschäftes in Mittel- und Osteuropa, Russland, der Türkei, dem Nahen Osten und China. Das Deutschland-Geschäft sei nicht Teil seines Aufgabenbereiches, hatte die Bank laut Bericht damals mitgeteilt.