Bankhaus Lampe Stuttgarter Niederlassungsleiter wechselt zu Family Office

Fridolin Kopp steht seit April 2016 an der Spitze der Niederlassung Stuttgart des Bankhaus Lampe. | © Bankhaus Lampe

Fridolin Kopp steht seit April 2016 an der Spitze der Niederlassung Stuttgart des Bankhaus Lampe. Foto: Bankhaus Lampe

Fridolin Kopp und das Bankhaus Lampe gehen ab Herbst getrennte Wege. Der Niederlassungsleiter des Instituts in Stuttgart verlässt die Bank zum 30. September, um zu einem Family Office zu wechseln. Die Informationen wurden dem private banking magazin von der Bank auf Nachfrage bestätigt. Wohin es den 34-Jährigen genau zieht, steht noch nicht fest.

„Natürlich bedauern wir sehr, dass Herr Kopp unser Haus verlässt, nichtsdestotrotz freuen wir uns, dass er diese Chance erhält“, sagt Oliver Plaack, Mitglied der Erweiterten Geschäftsleitung des Bankhaus Lampe und unter anderem verantwortlich für die Niederlassung in Stuttgart.

Kopp habe die Niederlassung geprägt und die erfolgreiche Entwicklung des Standorts vorangetrieben. Die Position soll nun zügig nachbesetzt werden: „Selbstverständlich sind wir sehr darum bemüht, zeitnah eine entsprechende Lösung für den Standort Stuttgart zu finden“, so Plaack weiter.

Kopp stand seit April 2016 an der Spitze der Niederlassung Stuttgart. Davor war er rund zwei Jahre lang Leiter Wealth Management bei der Commerzbank in Stuttgart und verfügt über weitere Jahre Berufserfahrung bei Commerzbank und Dresdner Bank, unter anderem im Firmenkundengeschäft.