V-Bank Bankberater flüchten weiterhin in die unabhängige Vermögensverwaltung

Auch 2012 zog es viele Bankangestellte laut der Münchener V-Bank in die unabhängige Vermögensverwaltung. Wie die Bank für unabhängige Vermögensverwalter schätzt, wechselten im vergangenen Jahr mehr als 250 Bankberater ins Lager der bankenunabhängigen Vermögensverwalter. Ein Jahr zuvor waren es 350.

Rund 180 schlossen sich dazu einem bereits bestehenden Unternehmen an. Schätzungsweise 70 machten sich - zumeist als Team - selbstständig und erwarben eine eigenständige Lizenz bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) als sogenannter Finanzportfolioverwalter.

Laut Branchenexperten gibt es in Deutschland zwischen 4.000 und 5.000 Berater im Private Banking, die jeweils mehr als 30 Millionen Euro an Kundenvermögen verwalten.