Ab Januar Bank Gutmann tauscht Führung in Salzburg aus

Florian Rukover (links) und Robert Striberny von der Bank Gutmann

Florian Rukover (links) und Robert Striberny von der Bank Gutmann: der neue und der alte Leiter des Salzburger Standorts der Bank. Foto: Bank Gutmann

Ab dem 1. Januar 2023 leitet Florian Rukover bei der Bank Gutmann den Standort Salzburg. Rukover war zuvor für das Beratungsunternehmen PWC tätig, wo er als Senior-Manager in den Segmenten Advisory, Deals und M&A arbeitete. Außerdem waren Investment- und Beratungshäuser weitere berufliche Stationen Rukovers sowie das eigene Familienunternehmen. Er soll die Weichen für weiteres Wachstum am Salzburger Standort sowie in der Region Westösterreich stellen.

Rukover übernimmt die Leitung des Standorts von Robert Striberny, der seit 2013 Partner der Bank Gutmann ist und künftig als Senior-Berater weiter für das Institut arbeitet. Zudem begleitet Striberny die Einführung Rukovers in die neue Position aktiv mit.

 

Die im Jahr 1922 gegründete Privatbank Gutmann ist in Österreich in der Vermögensverwaltung tätig. Aktuell verwaltet die Bank für vermögende Privatkunden, Unternehmer, Stiftungen sowie institutionelle Kunden aus dem In- und Ausland ein Vermögen von über 24,7 Milliarden Euro. Die Mehrheit der Bank ist im Besitz der Familie Kahane. Zu dem Kreis der Eigentümer gehören auch leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die als Partner an der Bank beteiligt sind.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung