Auf eigenen Wunsch Vorstand verlässt Bank für Vermögen

Marc Sattler von der Bank für Vermögen

Marc Sattler von der Bank für Vermögen: Frank Ulbricht und Karsten Kehl übernehmen vorerst seine Ressorts aus dem Vorstand. Foto: Advanced Dynamics

Marc Sattler verlässt den Vorstand der Bank für Vermögen im Juni 2022. Er war seit August 2019 Teil des Führungsgremiums der Wertpapierhandelsbank aus Oberursel und verantwortete die Vermögensverwaltung und das Investment Research. Sattler wechselt nun zu einer internationalen Investmentgesellschaft – um welches Unternehmen es sich dabei handelt, ist bisher noch nicht klar.

Sattler stand als Ansprechpartner für die Vermögensverwaltung institutionellen und Partner-Anlageberatern mit individuellen Anlagekonzepten und Depotanalysen zur Seite. Sattler war unter anderem Fondsmanager bei Veritas Investment Trust und Partner bei Advanced Dynamic Asset Management, bevor er 2016 zur Bank für Vermögen wechselte. Seine Ressorts übernehmen die Vorstände Frank Ulbricht und Karsten Kehl. Die Vermögensverwaltung soll zudem durch zusätzliche Führungskräfte verstärkt werden. 


Die Bank für Vermögen ist eine Tochter der BCA und bietet Haftungsdach und Vermögensverwaltung. Haftungsdachpartner haben – je nach gewählter Stufe – über die Bank Zugriff auf diverse Investmentinstrumente. Die Vermögensverwaltung umfasst dagegen hauseigene Strategien und Strategien anderer renommierter Vermögensverwalter. Zudem haben die Partner der Bank die Möglichkeit, eigene Strategien aufzulegen.