Aus IT der Credit Suisse Avaloq ernennt Leiter für Digitalisierungsstrategie

Vorher Credit Suisse, ab sofort leitet er die Digitalisierungsstrategie bei Avaloq: Stefan Benz

Vorher Credit Suisse, ab sofort leitet er die Digitalisierungsstrategie bei Avaloq: Stefan Benz

Der Schweizer Banking-Software-Anbieter Avaloq hat Stefan Benz zum Leiter der Digitalisierungsstrategie berufen. Zugleich wird er in seiner neuen Funktion auch Mitglied der Geschäftsleitung. Zuvor war Benz für die Credit Suisse tätig, bei der er die IT leitete für die EMEA-Region und in Regulierungsfragen im internationalen Wealth Management.

In seiner neuen Position wird Stefan Benz direkt an Avaloq-Technikvorstand Thomas Beck berichten. „Gemeinsam mit Stefan Benz werden wir die Skalierbarkeit und Innovationskraft unserer Entwicklungszentren in Zürich, Edinburgh und Manila weiter ausbauen“, sagt Thomas Beck.

Benz verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Finanzdienstleistungssektor, mit Positionen bei Lotus/IBM, Zurich Financial Services und Credit Suisse. Im Rahmen seiner beruflichen Laufbahn leitete er unter anderem auch Abteilungen für Geschäftsanalyse, Support und Kundenkonto-Management für Front Solutions.

Zudem war er operativer Geschäftsführer für IT Investment Banking in der Schweiz und führte eine integrierte Solutions-Delivery-Methodik über die gesamten Bank-IT-Systeme hinweg ein.

Stefan Benz zeichnet sich darüber hinaus durch Erfahrung im Ausbau internationaler Entwicklungszentren in Europa und Asien aus. Er verfügt über einen Abschluss in Maschinenbau und erwarb einen Doktortitel in Robotersimulation an der RWTH Aachen in Deutschland.