Aus gesundheitlichen Gründen Uwe Lindner verlässt Vorstand der National-Bank

Uwe Lindner zieht sich aus dem Vorstand der National-Bank zurück

Uwe Lindner zieht sich aus dem Vorstand der National-Bank zurück

Der Aufsichtsrat der auf die Region Nordrhein-Westfalen spezialisierten National-Bank hat den Wunsch von Uwe Lindner akzeptiert, das Vorstandsmandat niederzulegen. Damit scheidet Lindner zum 11. Mai aus dem Gremium aus. Der 59-Jährige hatte aus gesundheitlichen Gründen um den frühzeitigen Rückzug gebeten.

Lindner kam 1975 als Auszubildender zur National-Bank. Stieg über seine Aufgaben als Bereichsleiter des Asset Management und später als Generalbevollmächtigter des Privatkundengeschäfts 2004 in den Vorstand auf. Er verantwortete unter anderem die Neuordnung des Private Banking, den Aufbau des Wealth Management sowie die Gründung der National-Bank Vermögenstreuhand.

Die Aufgaben von Lindner übernimmt bis auf Weiteres Georg Schachner, der seit Jahreswechsel Mitglied des Vorstands ist. Lindner wird die National-Bank mit seinen Mandaten in Stiftungen und Vereinen weiterhin begleiten.