Alles zum Thema

Aus der Branche

Immer mehr Geld muss Deutschland für Sozialleistungen aufwenden. Die Quote liegt mittlerweile bei 33,6 Prozent des Geamthaushalts und damit 2,8 Prozent höher als im Krisenjahr 2009. Für Bert Flossbach ein klares Warnsignal. Der Finanz-Manager fordert deshalb eine Stärkung der kapitalgedeckten Altersvorsorge. „Der Kipppunkt bei der Rente steht unmittelbar bevor“, warnt Flossbach, der damit rechnet, dass im Jahr 2045 rund die Hälfte des Haushalts dafür gebraucht wird, die Renten zu sichern: „Es verwundert nicht, dass fast alle im Wahlkampf befindlichen Parteien dieses Thema scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Doch bereits in vier Jahren könnte das Thema Rente sogar dem Klimaschutz den Rang ablaufen, und 2029 dürfte es den Wahlkampf dominieren." [mehr]

Die Katholische Zusatsversorgungskasse (KZVK) sucht einen Portfoliomanager (m/w/d). Zentrale Aufgabe ist unter anderem die Steuerung und Über­wach­ung von Spezial­fonds­mandaten (Aktien-, Renten- sowie REITs) und von Over­lay­mandaten (Währungs- und Aktien­overlays). [mehr]

Wer nach Tod eines nahen Angehörigen nur den Pflichtteil erhält, hegt Misstrauen gegenüber den Erben. Ein notarielles Nachlassverzeichnis zur Überprüfung der Angaben zum Nachlassvermögen kann sich aber als durchaus eher nachteilig erweisen, warnt Frank van Alen, Partner bei SKW Schwarz Rechtsanwälte. [mehr]

Umbenennung Privatkundengeschäft

GAM ernennt Leiter Globales Wealth Management

GAM ernennt Martin Jufer zum Leiter des globalen Wealth Management. Zugleich erhält das Geschäft mit vermögenden Privatkunden, Family Offices und Stiftungen die neue Bezeichnung GAM Wealth Management. [mehr]

[TOPNEWS]  Trotz Renditen unter null

„Staatsanleihen schützen – sogar jetzt“

Angesichts von Renditen unter null zweifeln viele daran, dass Staatsanleihen noch schützen, und wenden sich Unternehmensanleihen zu. Ein Fehler, meint Chris Hofmann, Senior-Vertriebsspezialistin bei Vanguard, und bricht eine Lanze für die Zinspapiere. [mehr]

Das Fondshaus Universal Investment sucht einen weiteren Portfoliomanager (m/w/d) für die Kapitalanlage in festverzinsliche Wertpapiere. Zum Aufgabengebiet gehören unter anderem das eigenverantwortliche Verwalten von Portfolios und das Unterstützen der Produktentwickler und Vertriebler. [mehr]

Schenkungen unter Nießbrauchsvorbehalt gehören bei Immobilien zum Standardprogramm. Bei Wertpapiervermögen gestaltet sich das Vorgehen wesentlicher komplexer. Dass und wie es funktioniert, wissen Honorarberater Andreas Maage und Steuerberater Mario Kuppe. [mehr]

Knapp 30 Milliarden Euro schwer

Bund macht Pensionsfonds nachhaltiger

Die Bundesrepublik hat drei Dienstleister für Climate-Transition-Indizes gewählt. Genutzt werden Indizes von Euronext, VE und Imug für vier Sondervermögen. Bei diesen handelt es sich um die Versorgungsrücklage und Versorgungsfonds des Bundes, den Versorgungsfonds der Bundesagentur für Arbeit und den Vorsorgefonds der sozialen Pflegeversicherung. [mehr]

Andreas Berger kümmert sich fortan bei der Credit Suisse um die sehr vermögenden Privatkunden im deutschen Offshore-Geschäft. In der Position Leiter UHNWI Deutschland und Österreich berichtet er an Mischa Tschopp, der das Internationale Wealth Management der Bank für die beiden Länder verantwortet. [mehr]

[TOPNEWS]  Interview mit Lupus alpha-Partnern

„ESG wird sich zum Standard entwickeln“

ESG hält die Asset Management-Branche in Atem. Investoren haben alle Hände voll zu tun mit der Erfüllung neuer Regularien und verlassen sich bei der Umsetzung auf Asset Manager wie Lupus alpha. Die Partner Götz Albert und Markus Zuber im Gespräch über das aktuelle ESG-Momentum, den Nutzen von ESG-Ratings und die Umsetzung im aktiven Management. [mehr]

Katja Lammert tritt zum 1. Oktober 2021 in die Geschäftsführung der Meag Munich Ergo Asset-Management und Kapitalanlagegesellschaft ein. Die Juristin wird die Veranwortung für mehrere Aufgabenbereiche übernehmen. [mehr]

Seite 5 / 698