Aus der Branche

[TOPNEWS]  Sachgerechte Anlage und bilanzielle Gestaltung

Wie man überschüssige Liquidität im Unternehmen anlegt

Mittelständische Unternehmer haben in den vergangenen Jahren gut verdient und stehen nun vor dem Luxusproblem: Wohin mit der überschüssigen Liquidität im Unternehmen? Auf die Ebene der Unternehmung, sagt Rolf Müller von der Steuerberatungsgesellschaft Fintegra. [mehr]

Infrastruktur im Portfolio, Künstliche Intelligenz im Unternehmen

Versicherungskonzern Talanx soll agiler werden

Auch nach dem Einbruch des Kapitalanlageergebnisses hält die Talanx an ihrer konservativen Anlagepolitik fest. Das Management will in diesem Jahr unter anderem in Infrastruktur investieren und das Unternehmen agiler machen. [mehr]

Das Private Banking Hildesheim, eine Zweigniederlassung der Volksbank Hildesheimer Börde, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Private-Banking-Betreuer. Gefordert werden detaillierte Produktkenntnisse im Anlage- und Wertpapiergeschäft, gepaart mit speziellem Interesse am Fondsgeschäft und einer hohen Affinität für Aktien. [mehr]

Allein der Abschluss oder die Revision eines Doppelbesteuerungsabkommens kann die Besteuerung bei deutschen Steuerpflichtigen auslösen. Dann fallen Steuern auf Veräußerungsgewinne an, ohne dass überhaupt etwas veräußert wurde. Beim Brexit macht der Gesetzgeber jedoch eine Ausnahme. [mehr]

Feri Trust sucht einen Direktor für den Vertrieb an institutionelle Kunden. Zu den Aufgaben gehört der Ausbau der Geschäftsbeziehungen und der Aufbau neuer Verbindungen zu Vermögensverwaltern, Dachfondsmanagern und Multi-Family-Offices. [mehr]

Das Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen, kurz LÄKH, hat in Berlin ein Immobilienprojekt gekauft. Damit verbreitert das berufsständische Versorgungswerk seine Immobilienanlagen und nimmt langfristig Miete ein. [mehr]

Je komplexer die Familien- und Vermögensverhältnisse, desto schwieriger gestaltet sich die Nachfolgeplanung. Hier kommt die Familiengesellschaft als Gestaltungsinstrument ins Spiel. Sie bietet im Gegensatz zu ihren Alternativen viele Vor- und kaum Nachteile, erklären Jörg Plesse und Mario Kuppe. [mehr]

Schroders und Lloyds Banking Group wollen mit Finanzplanungsleistungen an wohlhabende Kunden in Großbritannien herantreten. Dafür haben sie mit Schroders Personal Wealth ein Unternehmen gegründet. Der breite Markteintritt ist für das vierte Quartal 2019 geplant. [mehr]

Erlaubnis zur Finanzportfolioverwaltung

32-KWG-Lizenz zum Kauf gesucht

Über das Web-Portal „anleger24.de“ sucht ein namentlich nicht genannter Finanzdienstleister eine 32-KWG-Finanzportfolioverwaltungs-Lizenz. Eine gesellschaftliche Hülle sei man bereit im Rahmen eines Inhaberkontrollverfahrens zu übernehmen. [mehr]

Nicht jeder Finanzprofi kann und will mit den Global Investment Performance Standards (GIPS) etwas anfangen. Dabei schaffen sie Transparenz in der Analyse der Wertentwicklung von Investments. Eine Reform soll noch mehr Vorteile bringen. [mehr]

Hochrangige Banker in der Schweiz haben es anscheinend derzeit schwer, in neue Führungspositionen zu kommen. Das Online-Portal „Finews” listet elf ehemalige Bankchefs, die nach Abschied von ihrer alten Adresse auf Jobsuche sind. [mehr]

Der Telekomkonzern Swisscom und die Deutschen Börse wollen in Zusammenarbeit mit dem Fintech Sygnum eine Digital-Asset-Plattform aufbauen. Die ersten Produkte der Blockchain-Börse sollen noch im Laufe dieses Jahres eingeführt werden. [mehr]