Aufgabe der 32-KWG-Lizenz Vermögensverwalter schließt sich Deutscher Wertpapiertreuhand an

Vermögensverwalter Ralph Erhard stößt zum 1. Juli 2019 als Senior Partner zur Sozietät der Deutschen Wertpapiertreuhand.

Vermögensverwalter Ralph Erhard stößt zum 1. Juli 2019 als Senior Partner zur Sozietät der Deutschen Wertpapiertreuhand.

Ralph Erhard schließt sich zum 1. Juli 2019 als Senior Partner der Sozietät der Deutschen Wertpapiertreuhand (DWPT) an. Zuvor war er als geschäftsführender Gesellschafter der Vermögensverwaltung Ralph Erhard tätig. Ihre Mandanten betreute die Gesellschaft unter einer 32-KWG-Lizenz für Finanzportfolioverwalter, die sie mit dem Eintritt in die DWPT aufgibt. „Ralph Erhard arbeitet als Vermögensverwalter ausgesprochen mandantenorientiert“, sagt Marcel van Leeuwen, Geschäftsführer und Gründer der DWPT. „Dies korrespondiert perfekt mit dem Anspruch der Deutschen Wertpapiertreuhand.“

Erhard ist seit 26 Jahren im Bankengeschäft aktiv. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre betreute er mehr als 21 Jahre Privatkunden bei der Deutsche Bank in München. Als Senior-Partner der DWPT könne er die Strategien für seine langjährigen Kunden ohne Einschränkungen fortführen. Die Sozietät übernehme fortan alle organisatorischen und regulatorischen Aufgaben.