Ehemals DVAM Attentium Capital Management nimmt Vermögensverwaltungsschwester auf

Thorsten Göbel von Attentium Capital Management

Thorsten Göbel von Attentium Capital Management: Die DVAM verschwindet vom Markt und wird Teil von Attentium Capital Management. Foto: Attentium

Die DVAM Vermögensverwaltung ist mit der Attentium Capital Management verschmolzen. Der Schritt wurde bereits im August vorgetätigt, wie Thorsten Göbel, Sprecher des Vorstands beim Osnabrücker Vermögensverwalter, gegenüber dem private banking magazin bestätigte. Damit verschwindet der Name der DVAM Vermögensverwaltung vom Markt, die Mandanten werden künftig unter dem Dach der Attentium Capital Management betreut.

Zuvor bestand die DVAM Vermögensverwaltung als eigene Attentium-Einheit am Standort Detmold, auch über eine eigene WPIG-15-Lizenz verfügte das Unternehmen. Diese Lizenz wurde mit der Verschmelzung aufgegeben, da die Attentium Capital Management ebenfalls über eine entsprechende Erlaubnis verfügt. Die Zusammenlegung der Vermögensverwaltungen bezeichnete Vorstandssprecher Göbel als „folgerichtigen Schritt“.

Attentium-Gruppe hatte vor zwei Jahren zwei Vermögensverwalter übernommen

Die Attentium-Gruppe hatte die DVAM Vermögensverwaltung im Jahr 2020 von der Ecclesia-Gruppe gekauft. Attentium übernahm im gleichen Jahr auch die Vermögensverwaltungsgesellschaft Knüppe, Huntebrinker & Co. Beide Vermögensverwalter sind inzwischen in der Attentium Capital Management aufgegangen. Das Unternehmen beschäftigt rund 20 Mitarbeitende und verwaltet ein Vermögen von rund einer halben Milliarde Euro.