Wechsel von Donner & Reuschel Asset Manager von Engel & Völkers beruft Vertriebsleiter

Björn Kombächer

Björn Kombächer: Der 41-Jährige hat zum 1. Oktober einen neuen Job begonnen. Foto: Engel & Völkers Asset Management

Björn Kombächer, 41, übernimmt bei Engel & Völkers Asset Management die Leitung des institutionellen Vertriebs. Sein Bereich wurde neu geschaffen. Der vor kurzem gegründete Asset Manager von Engel & Völkers legt Spezialfonds für institutionelle Anleger mit dem Fokus auf Immobilien auf. Zunächst liege der Schwerpunkt auf Wohnimobilien und Logistik, heißt es. Der Asset Manager entwickelt Unternehmensangaben zufolge eine Immobilienstrategie, strukturiert die Fonds und übernimmt die Kapitaleinwerbung, den Immobilienankauf sowie nach zehn bis zwölf Jahren den Verkauf. Angesprochen werden professionelle und semiprofessionelle Investoren, die Geld in Bestandsimmobilien anlegen möchten.

Damit grenzt sich das neue Unternehmen von der Firma Engel & Völkers Capital ab, die schwerpunktmäßig Projektentwicklungen finanziert. Erste Produkte des neuen Asset Managers sollen Anfang 2021 auf den Markt kommen, teilt das Unternehmen mit.

Kombächer kommt von der Privatbank Donner & Reuschel. Dort verantwortete er zunächst das zentrale Produktmanagement der Bank. Anschließend baute er die neu gegründete Abteilung Alternative Assets auf. Mit seinem Team war Kombächer für die Auswahl und den Vertrieb der Produkte in den alternativen Anlageklassen verantwortlich.

Wie Donner & Reuschel mitteilte, wurde die Position des Abteilungsleiters Alternative Assets bislang nicht nachbesetzt. Insgesamt arbeiten in dem Team sieben Immobilien-, Private-Equity- und Venture-Capital-Spezialisten.