Lupus Alpha Investment Fokus 2023 „Ohne Krisen sind auch Fortschritt und Wohlstand nicht möglich“

Richard Gröttheim, seit knapp 20 Jahren Geschäftsführer des rund 90 Milliarden Euro schweren schwedischen Pensionsfonds AP7, war einer der Gäste beim Lupus Alpha Investment Fokus

Richard Gröttheim, seit knapp 20 Jahren Geschäftsführer des rund 90 Milliarden Euro schweren schwedischen Pensionsfonds AP7, war einer der Gäste beim Lupus Alpha Investment Fokus: Der Fonds machte in seiner Amtszeit rund 11 Prozent Rendite pro Jahr. Foto: Lupus Alpha

460 Milliarden Euro Anlagekapital im großen Saal der alten Oper

Die Alte Oper in Frankfurt. Jedes Jahr im November lädt Lupus Alpha hier zum Investmentfokus ein.

Die Alte Oper in Frankfurt. Jedes Jahr im November lädt Lupus Alpha hier zum Investmentfokus ein. © Lupus Alpha

Kann Deutschland Zukunft? Das war die zentrale Frage, die auf dem diesjährigen Lupus Alpha Investment Fokus diskutiert wurde. Wie innovativ ist Deutschland? Werden wir es schaffen, die vielfältigen Krisen als Chance zu nutzen? Stehen wir vor dem Ende oder dem Neuanfang der Globalisierung? Und wie hat der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine Politik und Wirtschaft verändert?

Über diese und weitere Fragen diskutierten unter anderem Wolfgang Ischinger, ehemaliger Diplomat und langjähriger Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Börsenvorstand Theodor Weimer und MIT-Ökonom Olivier Blanchard gemeinsam mit 230 institutionellen Investoren, die per Ted-Abstimmungen und Fragerunden teilhaben konnten. 460 Milliarden Euro Anlagekapital waren im großen Saal der alten Oper an diesem Tag versammelt.

nach oben