Asset Manangement und Holding Arabesque beruft zwei weitere Geschäftsführer

Herman Bril, Noch-Investmentchef des Pensionsfonds der Vereinten Nationen

Herman Bril, Noch-Investmentchef des Pensionsfonds der Vereinten Nationen: Im Juni 2021 legt er das Amt nieder und übernimmt die Geschäftsführung bei Arabesque Asset Management. Foto: Arabesque

Herman Bril, derzeit noch Investmentchef des United Nations Joint Staff Pension Fund (UNJSPF), wird zum 1. Juli 2021 Geschäftsführer von Arabesque Asset Management. Außerdem beruft die deutsch-britische Investmentgesellschaft Ulrika Hasselgren mit sofortiger Wirkung zur Geschäftsführerin für Firmen- und Staatskunden in Skandinavien und Europa. Sie verantwortete vorher das Geschäft für nachhaltiges Investment bei der Danske Bank. Beide werden zudem in den Partner-Kreis aufgenommen. Mit der neuen Führung plant das Unternehmen, seine Nachhaltigkeits- und KI-Angebote auszubauen.

Bril soll künftig für das globale Asset-Management-Geschäft und das Angebot an KI-gesteuerten nachhaltigen Anlageprodukten verantworten. Er wird am Hauptsitz der Gruppe in London tätig sein. Bril hat über 25 Jahren Erfahrung bei internationalen Finanzinstitutionen. 2016 kam er zum UNJSPF in New York und entwickelte und implementierte die nachhaltige Anlagestrategie des Fonds. Vorher arbeitete Bril in führenden Positionen bei Cardano Risk Management,  Aegon und Syntrus Achmea Asset Management.

Ulrika Hasselgren arbeitet von Stockholm aus.

Hasselgren übernimmt bei Arabesque die Verantwortung für ESG-Daten und -Analysen. Sie wird von Stockholm aus arbeiten. Hasselgren ist seit knapp 20 Jahren in der Finanzbranche. Vor ihrer Zeit bei der Danske Bank war sie verantwortlich für die Responsible-Investmnent-Strategie und ESG-Integration von Institutional Shareholder Services (ISS) und arbeitete beim von ihr 1999 mitbegründeten Unternehmen Ethix SRI Advisors, welches 2015 von ISS übernommen wurde.