Anstellungsvertrag aufgehoben Corestate und Vorstandschef gehen getrennte Wege

Die Luxemburger Corestate Capital Holding und ihr Vorstandsvorsitzender Michael Bütter gehen getrennte Wege.  | © Corestate

Die Luxemburger Corestate Capital Holding und ihr Vorstandsvorsitzender Michael Bütter gehen getrennte Wege. Foto: Corestate

Mit nur wenigen Worten hat die Luxemburger Corestate Capital Holding kurz vor dem Jahreswechsel mitgeteilt, dass sie die Zusammenarbeit mit dem Vorstandsvorsitzenden Michael Bütter beendet und den Anstellungsvertrag zum Jahresende aufhebt. Zu den Gründen machte das Unternehmen keine Angaben und formulierte auch keine Dankesformel.

Die Trennung von Bütter stehe jedoch nicht in Zusammenhang mit der operativen Entwicklung oder der strategischen Ausrichtung des Unternehmens, beschwichtigt die börsennotierte Corestate, die sich als Immobilien-Investmentmanager und Co-Investor positioniert hat. Die im November 2018 erhöhte Prognose und die Dividendenindikation für das Geschäftsjahr 2018 bestünden unverändert, ergänzt das 2006 von Ralph Winter und Thomas Landschreiber gegründete Unternehmen, dessen Wert sich nach dem Börsengang im Jahr 2016 innerhalb der vergangenen 18 Monate auf etwa 600 Millionen Euro fast halbiert hat.

Für den bisherigen Vorstand war Corestate kaum mehr als ein beruflicher Ausflug. Bütter kam zum 1. Mai 2018 als Nachfolger des damaligen Vorstandschefs Sascha M. Wilhelm an Bord. Letzterer verließ „im gemeinsamen besten Einvernehmen“ das Unternehmen zum 30. April vergangenen Jahres. Micha Blattmann, Aufsichtsratsvorsitzender von Corestate, sagte vor knapp elf Monaten, als die Ernennung Bütters spruchreif war, man sei überzeugt, dass er die Führungsqualitäten und Erfahrung besitze, um die Corestate-Gruppe stabil und beständig zu einem international erfolgreichen Investmenthaus zu entwickeln.

Bis Corestate einen Nachfolger für Bütter gefunden hat, übernehmen die beiden verbliebenen Vorstandsmitglieder Lars Schnidrig und Thomas Landschreiber seine Aufgaben. Schnidrig übernimmt interimistisch die Funktion des Vorstandsvorsitzenden.