Anstehende GIPS-Reform Auch Investoren sollen ihre Expertise zeigen können

Gehört dem Investment-Performance-Standards-Komitee an: Andreas Schmidt-von Rhein. | © Fereal AG

Gehört dem Investment-Performance-Standards-Komitee an: Andreas Schmidt-von Rhein. Foto: Fereal AG

Das CFA Institute überarbeitet die Global Investment Performance Standards. Dabei wird die gemeinnützige Organisation von Finanzanalysten mit Hauptsitz in den USA vom German Asset Management Standard Committee (GAMSC) unterstützt. Dahinter stehen mit dem deutschen Fondsverband BVI, dem Analystenverband DVFA und der CFA Society Germany drei große Organisationen. Anlässlich des inzwischen 13. GIPS-Tages, einer Fachkonferenz mit rund 60 Teilnehmern aus der Investmentbranche, erläuterte die deutsche Interessengruppe der GIPS in dieser Woche in Frankfurt am Main die Reform. 

In ihrem Vortrag informierte Michaela Krahwinkel, Leiterin Performance-Analyse bei der Fondsgesellschaft Union Investment, die Teilnehmer über die anstehenden Änderungen und damit einhergehenden neuen Möglichkeiten. Demnach münden die Umbaumaßnahmen in einem neuen Regelwerk (GIPS 2020). Ein wichtiges Thema innerhalb der GIPS-Reform ist die Ausweitung der Sponsoren: „Ab 2020 können auch Investoren GIPS-compliant werden und damit ihre Management-Expertise im eigenen Unternehmen und nach außen sichtbar machen“, erläuterte Martin Schliemann vom Wirtschaftsprüfungsunternehmen Frankfurt Finance Audit. Schliemann leitet das zehnköpfige Investment-Performance-Standards-Komitee, das aus der DVFA-Kommission „Performance Presentation Standards“ hervorgegangen ist und dem unter anderem Andreas Schmidt-von Rhein aus dem Hause Feri angehört.

Schmidt-von Rhein sagte, Asset Manager, Vermögensverwalter und jetzt auch Sponsoren könnten „die GIPS einfacher anwenden, weil Publikumsfonds separat präsentiert und Alternative Investments einfacher integriert werden können“. Feri ist seit zwei Jahren GIPS-compliant, erfüllt also die Standards.

Weltweit präsentieren zahlreiche Fondsgesellschaften ihre Performance-Kennzahlen gegenüber Kunden und Interessenten unter den Vorgaben der GIPS. Hierzulande sehen unter anderem Union Investment, Deka, DWS großen Nutzen darin, etwa für ihren Vertrieb und auch für das interne Controlling. Außerhalb der Bundesrepublik wirbt beispielsweise die auf institutionelle Investoren ausgerichtete US-Fondsgesellschaft Federated Investors mit den GIPS-Standards. Die nun anstehende Reform soll es Asset Managern und Investoren gleichermaßen erleichtern, die weltweiten Standards anzuwenden.