Ansprechpartner für UHNWIs Ferdinand Oetker verlässt Bankhaus Lampe

Hauptsitz des traditionsreichen Bankhaus Lampe auf dem Marktplatz im nordrhein-westfälischen Bielefeld (rechts)  | © Nils Ehnert, Creative Commons

Hauptsitz des traditionsreichen Bankhaus Lampe auf dem Marktplatz im nordrhein-westfälischen Bielefeld (rechts) Foto: Nils Ehnert, Creative Commons

Carl Ferdinand Oetker war bisher Generalbevollmächtigter der Privatbank Lampe und unter anderem für das Kundengeschäft der Hochvermögenden (Ultra High Net Worth Individuals, UHNWIs) zuständig. Ende Januar  verlässt er die Bielefelder Privatbank, die der Oetker-Familie gehört und bei dem Carl Ferdinand Oetker auch Gesellschafter ist. Das berichtet das „Handelsblatt“.

„Künftig möchte er sich verstärkt seinen eigenen unternehmerischen Interessen und Aufgaben widmen“, schreibt der Vorstand der Privatbank. Das Handelsblatt will aus dem Umfeld der Bank gehört haben, dass der 42-Järhige keine beruflichen Perspektiven bei der Bank mehr gesehen habe. Der Familienzwist zwischen der älteren und der jüngeren Generation der Oetkers, zu der Ferdinand Oetker zählt, behindere sein internes Fortkommen.