Ansatz überholt Acatis liquidiert Deep-Value-Fonds

Hendrik Leber ist Gründer und Chef der Frankfurter Fondsgesellschaft Acatis

Hendrik Leber ist Gründer und Chef der Frankfurter Fondsgesellschaft Acatis Foto: Andreas Reeg

Acatis Investment löst den globalen Aktienfonds Modulor Deep Value (ISIN: LU1131776590) auf. Den Fonds hatte die Investmentboutique im Februar 2015 lanciert, war aber nie in erfolgreichere Gewässer geraten. Der Fonds hatte Acatis in den vergangenen Jahren „nur Sorgen gemacht“, gab das Unternehmen gegenüber „Citywire Selektor“ an. Es sei nicht klar, wann sich Deep-Value-Investieren wieder erholen würde.

Nach vielen Jahren der Underperformance des Value-Stils hatten die Acatis-Macher ihren Strategieansatz verfeinert, weniger nach Kennzahlen bewerten als vielmehr nach Kriterien wie Wertschöpfung oder hohe Marktanteilsgewinne. Im Branchen-Jargon hat sich dafür der Begriff „Modern Value“ gefestigt. Der Modulor Deep Value passte da nicht mehr.

Derzeit sind lediglich nur noch 4 Millionen in dem Aktienfonds investiert. Im bisherigen Börsenjahr liegt seine Wertentwicklung bei minus 16,8 Prozent. Auf drei Jahre beträgt das Minus 13,9 Prozent, während die Vergleichsgruppe ein Plus von 10,9 Prozent verzeichnet.

>>Zu den anderen Fonds der Kategorie „Globale Aktienfonds All Cap“