Anleihen und Alternatives J.P. Morgan AM startet ETF-Fünferpack

Christoph Bergweiler, J.P. Morgan AM: „Unsere neuen Produkte sind präzise auf die Anforderungen von ETF-Anlegern abgestimmt.“ | © J.P. Morgan AM

Christoph Bergweiler, J.P. Morgan AM: „Unsere neuen Produkte sind präzise auf die Anforderungen von ETF-Anlegern abgestimmt.“ Foto: J.P. Morgan AM

J.P. Morgan Asset Management hat fünf europäische ETFs im Xetra-Segment an der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet. Dazu gehören drei Fixed-Income-ETFs und zwei Alternative-Beta-Strategien. Als Zielgruppe sieht der Fondsanbieter zuvorderst institutionelle Kunden.

Institutionelle Anleger bevorzugen ETFs

„Bei der Entwicklung unseres ETF-Geschäfts ist das Ziel, die Investmentexpertise von J.P. Morgan Asset Management im ETF-Mantel verfügbar zu machen", sagt Bryon Lake, International Head of ETFs bei J.P. Morgan Asset Management. Im Austausch mit institutionellen Anlegern hätten sie den Bedarf an Strategien erkannt, die weniger stark mit dem breiteren Markt korrelieren und dabei helfen können, Portfolios für ein zunehmend volatiles Umfeld zu rüsten, so Lake. Europäische Anleger schätzten für solche Portfoliobausteine zunehmend Liquidität, Transparenz und Kosteneffizienz von ETFs.

Bei den neuen ETFs handelt es sich im Einzelnen um den JPM USD Ultra-Short Income Ucits ETF( ISIN: IE00BDFC6Q91), jährliche Kosten: 0,22 Prozent;  den JPM USD Emerging Markets Sovereign Bond Ucits ETF (IE00BDFC6G93), 0,39 Prozent; den JPM Betabuilders Euro Government Bond 1-3 Yr Ucits ETF (IE00BYVZV757), 0,10 Prozent; den JPM Managed Futures ETF (IE00BF4G7290), 0,57 Prozent; sowie den JPM Equity Long-Short Ucits ETF (IE00BF4G7308), 0,67 Prozent.

Bunter Strauß an Strategien

Der JP Morgan USD Ultra Short Income Ucits ETF setzt auf kurzfristige Unternehmens- und Staatsanleihen mit hoher Bonität (Investment Grade). Die laufenden Kosten von 0,22 Prozent sind laut JP Morgan AM bis zum 28. Februar 2021 auf 0,18 Prozent gedeckelt.

Der JP Morgan USD Emerging Markets Sovereign Bond Ucits ETF investiert in Schwellenländeranleihen.

Der JP Morgan Betabuilders Eur Govt Bond 1-3yr Ucits ETF sucht auf Euro lautende Staatsanleihen mit kurzer Laufzeit. 

Der JPMorgan Managed Futures Ucits ETF nutzt Long- und Short-Positionen in den Futures-Märkten.

Der JPMorgan Equity Long-Short Ucits ETF baut Long- und Short-Aktien-Positionen auf , um Faktoren-Strategien wie Value, Qualität und Momentum umzusetzen. Beide Alternatives-ETF haben das Ertragsziel vor Kosten Geldmarktrendite plus vier Prozent, die Volatilität soll 6 bis 8 Prozent pro Jahr nicht überschreiten.

Zum Hintergrund: J.P. Morgan Asset Management will in Europa sein ETF-Geschäft ausbauen. Christoph Bergweiler, Leiter von J.P. Morgan Asset Management in Deutschland, Österreich, Zentral- und Osteuropa sowie Griechenland, sagt: „Im aktuellen Umfeld wird es immer wichtiger, Bausteine für Portfolios zur Verfügung zu stellen, die den komplexen Anforderungen professioneller Anleger gerecht werden. Unsere neuen Produkte sind als liquide, transparente und kostengünstige ETFs präzise auf die Anforderungen von ETF-Anlegern abgestimmt.“