ANZEIGE

Volatile Rentenmärkte Anleiheinvestoren suchen Diversifikation und Flexibilität in Zeiten steigender Zinsen

Anleiheinvestoren suchen Diversifikation und Flexibilität in Zeiten steigender Zinsen

Eléonore Bunel, Managing
Director, Portfoliomanagerin/
Analystin Lazard Frères Gestion

 

Lag die Rendite 10-jähriger spanischer Anleihen im Dezember 2021 noch bei 0,3 Prozent, stieg sie im Juni auf über 3 Prozent. Doch wenn die Zinsen steigen, sinkt der Wert der umlaufenden Wertpapiere, sodass Anleger in Staatsanleihen mit langer Laufzeit seit Jahresbeginn per Ende Juli 2022 im Durchschnitt mehr als 8,7 Prozent (Quelle: Bloomberg) ihres Wertes verloren haben. Um die besten Chancen an den Rentenmärkten zu nutzen, müssen Anleger flexibel auf die veränderten Bedingungen reagieren. Eléonore Bunel, Leiterin des Rentenmanagements bei Lazard Frères Gestion in Paris und Portfoliomanagerin/Analystin des Publikumsfonds Lazard Credit Opportunities, zeigt im Folgenden fünf Strategien auf, die Anleger angesichts hoher Inflation und steigender Zinsen aktuell verfolgen können.



Strategie Nr. 1: Anleihen mit negativer Sensitivität gegenüber Marktzinsen

„Durch den Aufbau eines Anleiheportfolios mit ,negativer Sensitivität‘ ist es möglich, direkt von steigenden Zinsen zu profitieren“, sagt Eléonore Bunel. Durch die umgekehrte Korrelation führe jeder Zinsanstieg zu einem Wertzuwachs, während sich ein Zinsrückgang nachteilig auswirke. „Angesichts stark gestiegener Inflationsraten und einer strafferen Geldpolitik durch die Zentralbanken erscheint uns eine solche Strategie sinnvoll“, sagt die Expertin.

Strategie Nr. 2: Inflationsgeschützte Anleihen

Das derzeitige Umfeld sei zudem ideal für Investitionen in inflationsgeschützte Wertpapiere, so genannte „Inflation-Linker“. „Gerade deutsche inflationsgeschützte Staatsanleihen bieten ein interessantes Profil, da das Land von der Inflationsbewegung besonders betroffen ist und gleichzeitig einen der wichtigsten Emittenten dieser Art von Wertpapieren auf dem europäischen Markt darstellt“, so Bunel.

Strategie Nr. 3: Kurzlaufende Hochzinsanleihen

Hochzinsanleihen sind aus Sicht der Expertin ebenfalls interessant: „High Yield-Anleihen sind sicherlich risikoreicher als Investment Grade-Anleihen, bieten aber auch attraktivere Renditen“, weiß Bunel. Die Risiken blieben zudem moderat. Die Ausfallquote bei hochverzinslichen Unternehmen sei weiterhin sehr niedrig und lag Ende Juni 2022 in Europa bei nur 1,7 Prozent über 12 Monate, so Moody's. Angesichts der hohen Inflation sei es jedoch wichtig, Wertpapiere mit kurzer Laufzeit zu bevorzugen, die nicht sehr anfällig für das Risiko steigender Zinsen seien. Bunel merkt an: „Auch einige Investment Grade-Papiere erhalten nach dem jüngsten Zinsanstieg allmählich wieder ein attraktives Profil.“

Strategie Nr. 4: Nachranganleihen

Neben hochverzinslichen Wertpapieren setzen Bunel und ihr Team auch auf das Segment der nachrangigen Finanztitel (AT1, Tier 2), bleiben dabei aber vorsichtig. Diese von europäischen Banken begebenen Wertpapiere bieten aus Sicht der Expertin eine attraktive Rendite, die bei 8 bis 9 Prozent p.a. liegen kann (Stand: 28. Juni). „Europäische Banken haben ein sehr geringes Ausfallrisiko, da sie gut kapitalisiert sind“, sagt Bunel. „Allerdings reagieren diese Wertpapiere empfindlich auf die Ausweitung von Risikoprämien, was bedeutet, dass sie in einem diversifizierten Anleiheportfolio angemessen gewichtet werden sollten.“

Strategie Nr. 5: Flexibilität bei der Vermögensallokation

Letztlich erfordert die rasche Veränderung der Wirtschaftslage aus Sicht der Anlageexpertin vor allem die Fähigkeit, flexibel zu sein. „Die Zinssensitivität eines Portfolios zu steuern, bedeutet, seine Duration je nach Veränderung der wirtschaftlichen Erwartungen rasch erhöhen oder verringern zu können“, betont Bunel. Die Asset-Allokation im Portfolio müsse ebenfalls sehr flexibel bleiben, um das Gewicht der volatilsten Titel in Stressphasen zu begrenzen und es in Zeiten des Marktvertrauens zu erhöhen. Diese Beweglichkeit könne auch durch ein Über- oder Untergewicht gegenüber bestimmten Währungen ausgeübt werden.

„Diese verschiedenen Strategien ergänzen sich und ermöglichen den Aufbau eines diversifizierten Portfolios mit dem Ziel, von den besten Marktchancen zu profitieren“, so Bunel.

Das gesamte Spektrum des globalen Rentenmarkts nutzen

All diese Ideen und Überlegungen gepaart mit unserer Expertise und unseren Überzeugungen bringen wir in einem einzigartigen Absolute Return-Anleihenkonzept zusammen: Lazard Credit Opportunities.

Lazard Credit Opportunities ist ein global ausgerichteter und flexibler Rentenfonds mit Absolute Return-Fokus. Dabei kann der Fonds in das gesamte Spektrum der festverzinslichen Wertpapiere investieren, um die zahlreichen Chancen zu nutzen, die die verschiedenen Unteranlageklassen bieten (Staatsanleihen, Investment Grade- und hochverzinsliche Unternehmensanleihen, vorrangige und nachrangige Finanzanleihen sowie Schwellenländeranleihen). Der Fonds wird durch unsere makroökonomische Analyse untermauert und integriert die stärksten Überzeugungen unserer Experten.

Der Ansatz nutzt eine Vielzahl von Performancetreibern, einschließlich Renditekurvenpositionen, geographische und sektorale Diversifikation, Nachrangigkeitsebenen und aktiv verwaltete Zins- und Kreditrisiken:

Dauerschuldverschreibungen: max. 50% | CoCos: max. 30%.

Der Lazard Credit Opportunities-Publikumsfonds bietet Anlegern einen flexiblen und globalen Ansatz und Zugang zum gesamten Universum der festverzinslichen Wertpapiere: Credits und Zinsen. Der Fonds ist so positioniert, dass er in allen Marktbedingungen überdurchschnittlich abschneiden kann, selbst in Zeiten steigender Zinsen und starker Inflation. Dies beweist der starke Track Record des Fonds nicht nur im Jahr 2022, sondern auch über ein, drei und fünf Jahre. In diesen Zeiträumen hat der Fonds stets im ersten Quartil gegenüber seiner Vergleichsgruppe abgeschnitten, was ihm über diese Perioden ein Fünf-Sterne Rating von Morningstar eingebracht hat.

Die folgenden Anteilsklassen stehen Anlegern für Investments zur Verfügung:

§  PC EUR        ISIN: FR0010235507

§  RC EUR        ISIN: FR0010230490

§  PD EUR       ISIN: FR0012156347

 

Morningstar Rating

2 Morningstar: Stand 30. Juni 2022, Vergleichsuniversum einschließlich in Europa vertriebener offener Fonds, die zum Berechnungszeitpunkt in der Morningstar-Datenbank referenziert sind, vorrangig für die institutionelle Anteilsklasse.
Alle Rechte vorbehalten. Die dargestellten Informationen: (1) sind Eigentum von Morningstar und/oder seinen Informationsanbietern, (2) dürfen nicht vervielfältigt oder weiterverbreitet werden, (3) werden ohne Gewähr für ihre Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität präsentiert. Weder Morningstar noch seine Informationsanbieter haften für Schäden oder Verluste, die aus der Nutzung dieser Informationen entstehen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

  

Kontakt

 

Daniela Weißenborn,
Head of Third Party Distribution Germany & Austria
Lazard Asset Management (Deutschland) GmbH
Neue Mainzer Straße 75
60311 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 – 50 60 6190
www.lazardassetmanagement.com

 

Disclaimer
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Marketinginformation, welche rein zu Informationszwecken dient und dabei keine Anlageempfehlung und kein Angebot zum Kauf von Lazard Asset Management (Deutschland) GmbH („LAM“) darstellt.
Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Anleger sollten sich bewusst sein, dass der Wert von Anlagen und ihre Erträge nicht garantiert werden können und aufgrund von Bewegungen auf dem Börsenmarkt sowohl fallen als auch steigen können. Es besteht die Gefahr, dass sie bei einem Verkauf weniger zurückerhalten, als sie ursprünglich investiert haben.
Kopien des vollständigen Prospekts, des relevanten Key Investor Information Document (KIID) sowie des letzten Berichts und der letzten Jahresabschlüsse sind auf Anfrage in englischer Sprache und gegebenenfalls in anderen Sprachen unter der unten angegebenen Adresse oder unter www.lazardassetmanagement.com erhältlich. Lazard Credit Opportunities ist eine französische offene Investmentgesellschaft mit variablem Kapital (Société d'investissement à capital variable), die von der Autorité des marchés financiers als OGAW zugelassen und reguliert und von Lazard Frères Gestion SAS verwaltet wird.
Investoren und potenzielle Investoren sollten die Risikowarnungen im Prospekt und im relevanten KIID lesen und beachten. Lazard Freres Gestion behält sich das Recht vor, diesen Fonds jederzeit und ohne Vorankündigung aus dem Vertrieb zu nehmen.

NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER.
Die Renditen von Anleihen spiegeln zum Teil die Risikoeinstufung des Anleiheemittenten wider. Investitionen in Anleihen mit niedrigerem Rating erhöhen das Risiko eines Rückzahlungsausfalls und das Kapitalrisiko des Portfolios. Hochverzinsliche Vermögenswerte können ein größeres Risiko für sinkende Kapitalwerte bergen oder nur begrenzte Aussichten auf Kapitalwachstum oder -erholung haben. Die Investition in hochverzinsliche Wertpapiere birgt ein hohes Risiko für Kapital und Ertrag.
Die Lazard Asset Management (Deutschland) GmbH, Neue Mainzer Straße 75, 60311 Frankfurt am Main, ist in Deutschland von der BaFin zugelassen und reguliert. Die Zahlstelle in Deutschland ist die Landesbank Baden-Württemberg, Am Hauptbahnhof 2, 70173 Stuttgart, die Zahlstelle in Österreich ist die UniCredit Bank Austria AG, Rothschildplatz 1, 1020 Wien.