Zum Vertrieb an professionelle Anleger LHI Capital Management erwirbt 32-KWG-Lizenz

Die Vertriebsgesellschaft LHI Capital Management reagiert mit der 32-KWG-Lizenz auf strengere regulatorische Anforderungen institutioneller Anleger | © LHI Leasing

Die Vertriebsgesellschaft LHI Capital Management reagiert mit der 32-KWG-Lizenz auf strengere regulatorische Anforderungen institutioneller Anleger Foto: LHI Leasing

Die LHI Capital Management hat sich erfolgreich bei der Bafin um die 32-KWG-Lizenzen zur Anlagevermittlung- und beratung bemüht. Ziel dessen sei, flexibler auf die individuellen Regulierungsregime professioneller Anleger eingehen zu können. Letztlich reagiere man damit auf deren gestiegene regulatorische Anforderungen.

Unter anderem beabsichtigt die Vertriebstochter der LHI Leasing, künftig als Wertpapier ausgestaltete Schuldverschreibungen sowie Genussscheine für professionelle Anleger zu strukturieren und anzubieten. Zudem möchte die Gesellschaft ihre Dienstleistungen künftig auch ausländischen Anlegern zur Verfügung stellen. Ihr Fokus liegt dabei auf der D-A-CH-Region.

Die LHI Leasing gründete die LHI Capital Management im Juni 2012. Das Tochterunternehmen übernimmt den gesamten Vertrieb der LHI-Gruppe. Das Produktuniversum umfasst Investments aus den Anlageklassen Immobilien, Erneuerbare Energien und Flugzeuge.