Angeschlagene Sparkassen Pensionskasse Wolfgang Wiest verlässt S-Pensions-Management

Wolfgang Wiest: Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Sparkassentochter S-Pensions-Management wird Hauptgeschäftsführer des Verbands öffentlicher Versicherer.  | © S-Pensions-Management

Wolfgang Wiest: Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Sparkassentochter S-Pensions-Management wird Hauptgeschäftsführer des Verbands öffentlicher Versicherer. Foto: S-Pensions-Management

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Sparkassentochter S-Pensions-Management, Wolfgang Wiest, wird Hauptgeschäftsführer des Verbands öffentlicher Versicherer. Der 56-Jährige, bislang auch Vorstandsvorsitzender der Sparkassen Pensionskasse AG und der Sparkassen Pensionsfonds AG, übernimmt bei dem Verband den Posten von Harald Benzing. Benzing ist seit 1. Juli 2019 Hauptgeschäftsführer des damals neu gegründeten Verbands. Der 64-Jährige geht am Ende dieses Jahres in den Ruhestand.

Wiest verlässt die S-Pensions-Management, das zentrale Gemeinschaftsunternehmen für die betriebliche Altersversorgung der Sparkassen-Finanzgruppe (mit den Tochtergesellschaften Sparkassen Pensionskasse AG und Sparkassen Pensionsfonds AG), in einer äußerst angespannten Lage. Wie bereits berichtet, klafft in der Bilanz der Sparkassen Pensionskasse mit Sitz in Köln ein Loch. Das Eigner der Sparkassen Pensionskasse wollen das Unternehmen jetzt stabilisieren.

Wann genau der Diplom-Sparkassenbetriebswirt Wiest die S-Pensions-Management verlässt, steht noch nicht fest. Der Zeitpunkt sei abhängig vom Abschluss der „Maßnahmen zur Stärkung von Eigenkapital und Risikotragfähigkeit der Sparkassen Pensionskasse AG“, wie der Verband öffentlicher Versicherer erläutert.