Angebot um Renten-ETFs erweitert db x-Trackers senkt Kosten von Core-ETFs auf 16 Basispunkte

Leitet bei der Deutschen AM den Vertrieb passiver Investments in Europa, dem Nahen Osten und Afrika sowie im Asien-Pazifik-Raum: Simon Klein

Leitet bei der Deutschen AM den Vertrieb passiver Investments in Europa, dem Nahen Osten und Afrika sowie im Asien-Pazifik-Raum: Simon Klein

Die Deutsche AM hat die Gebühren für ausgewählte Produkte aus der Core-ETF-Reihe gesenkt: Künftig werden für den db x-trackers II EUR Corporate Bond ETF (DR) und den db x-trackers Barclays USD Corporate Bond ETF (DR) statt 0,2 Prozent nun jährlich 0,16 Prozent fällig. Zugleich erweitert die Vermögensverwaltungssparte der Deutschen Bank ihr Angebot an physisch replizierenden ETFs um mehrere Produkte mit Schwerpunkt festverzinsliche Anleihen.

Die sogenannten Core-Renten-ETFs sollen Anlegern ein Engagement in Euro- und US-Staatsanleihen, in die Unternehmensanleihemärkte der Eurozone und der USA, sowie in den auf Euro lautenden Hochzins-Unternehmensanleihemarkt ermöglichen. Die ETFs für in auf US-Dollar lautende Unternehmensanleihemärkte und US-Staatsanleihemärkte sind auch in einer Anteilklasse mit reduziertem Währungsrisiko für Euro-Anleger verfügbar.

„Wir bieten bereits db x-trackers Core-ETFs auf wichtige Aktien-Benchmarks an. Jetzt können Anleger einen Schwerpunkt auch bei festverzinslichen Anlagen setzen“, sagt Simon Klein, Leiter Vertrieb Passive Investments für Europa, den Nahen Osten und Afrika sowie für den Asien-Pazifik-Raum bei der Deutschen AM.