Analyse von Onalytica Die Vordenker der Fintech-Szene

Eine Karte des Netzwerks vom Zweitplatzierten Jim Marous | © Onalytika

Eine Karte des Netzwerks vom Zweitplatzierten Jim Marous Foto: Onalytika

Das Analysehaus Onalytica hat die sozialen Medien nach den Vordenkern und prägenden Marken der Fintech-Szene abgesucht und eine Rangliste mit den wichtigsten Debattenteilnehmern erstellt. Dabei kam heraus, dass Oliver Bussmann von der Schweizer Großbank UBS den größten Einfluss hat.

Auf dem zweiten Platz befindet sich Jim Marous, Besitzer des Digital Banking Reports, gefolgt von Chris Gledhill von der Secco Bank. Zur Bestimmung der Top 100 hat Onalytica Mitteilungen bei Twitter analysiert. Dabei wurden sogenannte Tweets gewertet, die zum Thema Fintechs hatten. Dabei haben die Auswerter die Anzahl und die Qualität von Verweisen und Antworten, die jemand bekommen hat, berücksichtigt.

Spiros Margaris, Gastautor des private banking magazins und Redner auf dem kommenden Private Banking Kongress am 28. und 29. April 2016 in München, kommt laut Auswertung auf Rang fünf.

Aus Deutschland kommen André M Bajorat von der Banking-Plattform Figo. Er belegt Rang 37. Auf Platz 41 liegt Lars Markell, ebenfalls von Figo. Michael Mellinghoff, Tech-Fluence und Fintech Forum, schafft es noch unter die Top 50 auf Rang 47.



Unter den ersten drei prägendsten Unternehmen befinden sich Dnotes (1), ein Crypto-Währungsanbieter, Fintechna (2), ein Online-Nachrichten-Portal, das sich nur mit dem Thema Fintech befasst, und Bitcoin Garden, ein soziales Netzwerk rund um Bitcoin.