Analyse von Kommalpha Institutionelle Investoren setzen verstärkt auf Spezialfonds

Der Anteil von Spezialfonds am Anlagevolumen wird größer, hat eine Umfrage von Kommalpha ergeben

Der Anteil von Spezialfonds am Anlagevolumen wird größer, hat eine Umfrage von Kommalpha ergeben

// //

„Der deutsche Spezialfonds ist die erste Wahl für indirekte Kapitalanlagen institutioneller Investoren. Wir sehen, dass Alternative Investments, Immobilien sowie Diversifizierung weg von konservativen Anlagen die wesentlichen Themen des Asset Managements von Spezialfonds sind“, stellt Clemens Schuerhoff, Vorstand bei Kommalpha, im Rahmen einer Spezialfondsanalyse des Beratungshauses fest.

Per Ende August 2015 betrug das Nettomittelaufkommen 77,5 Milliarden Euro und die Mittelzuflüsse im Sinne von „frischem Geld“ 152,2 Milliarden Euro. Das gesamte Marktvolumen lag bei 1,3 Billionen Euro.

Institutionelle Investoren beschäftigen sich der Umfrage nach überwiegend mit Performance-Treibern und weniger mit der Vehikelstruktur bei der Anlage ihrer Gelder, was eine leichte Abschwächung von Neuauflagen erwarten lässt.

Interessante Asset-Klassen bei Neuauflagen werden Alternative Investments und Immobilien sein, die neben Wertpapierspezialitäten und kreditgebenden Spezialfonds auch als strategische Treiber des Spezialfondsgeschäftes eingeschätzt werden. „Dabei besteht die Herausforderung, die innovativen Themen in ein passgenaues Vehikel zu gießen. Dafür nutzen institutionelle Investoren sowohl Spezialfonds als auch andere Formen wie Zweckgesellschaften oder Club-Deals“, beobachtet Schuerhoff.

Insgesamt bestätigt sich der bereits in der Vorjahresstudie identifizierte Trend der Umschichtung von Direktanlagen in Spezialfonds. So gaben beispielsweise 41 Prozent der befragten Investoren an bis zu Dreiviertel ihrer Kapitalanlagen in Spezialfonds angelegt zu haben – 20 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

Fondsvolumen in Spezialfonds nach Fondskategorien

Gemischte Wertpapierfonds (ohne Anlageschwerpunkt in Aktion oder Renten) sind die dominierende Fondskategorie des Spezialfondsgeschäftes. Sie machen zum Berichtszeitpunkt mit rund 714 Milliarden Euro gut 55 Prozent des Spezialfondsmarktes aus.

Die Entwicklung der Fondskategorien in den letzten 10 Jahren zeigt, dass das Spezialfondsgeschäft weitestgehend von gemischten Mandaten sowie Rentenmandaten geprägt ist. Reine Aktienfonds (Stichwort Aktienquote) sind im absoluten Sinne konstant geblieben. Immobilienspezialfonds haben von knapp 17 Milliarden Euro in 2005 auf gut 60 Milliarden Euro per August 2015 zugelegt.

>>Vergrößern

Fondsvolumen in Spezialfonds nach Fondskategorien - Jahresendzahlen (Stand: 31. August 2015)