Als geschäftsführender Gesellschafter Max Giegerich wechselt zu Grohmann & Weinrauter

Max Giegerich steigt bei Grohmann & Weinrauter ein

Max Giegerich steigt bei Grohmann & Weinrauter ein

Max Giegerich wird Gesellschafter bei der Grohmann & Weinrauter Vermögensmanagement (G&W) und wird künftig zusammen mit Martin Weinrauter und Steffen Kinza die Geschäfte der Königsteiner Vermögensverwaltung führen. Giegerich wird zudem den weiteren Ausbau der Vermögensverwaltungsmandate mit privaten Kunden übernehmen.

Giegerich hatte vergleichbare Aufgaben bereits bei der Berenberg Bank und Sal. Oppenheim inne. Dort war er als Managing Director (Berenberg, 2010 bis 2013) beziehungsweise Direktor Privatkunden und dezentrales Portfoliomanagement (Sal. Oppenheim, 1996 bis 2010) tätig. Von Juli 2013 bis zuletzt war Giegerich dann Partner beim Frankfurter Vermögensverwalter und Multi Family Office Brehmer & Cie.

Sein neues Unternehmen Grohmann & Weinrauter Vermögensmanagement gibt es bereits seit 1991. Ziel der Gründer Thomas Grohmann und Martin Weinrauter war, Aktienkursrückgängen wie im Herbst 1987 nie wieder ohne systematisches Risikomanagement begegnen zu müssen. Zur G&W-Unternehmensgruppe gehören des Weiteren die Fondsgesellschaft Grohmann & Weinrauter Institutional Asset Management. Vermögensverwaltung und Fondsgesellschaft verfügen jeweils über eine 32-KWG-Lizenz. Mit der Unternehmenstochter Absolute Investments Research Center unterhält man noch eine Denkfabrik, in der zusammen mit Physikern und IT-Spezialisten an der Weiterentwicklung des G&W-Know-Hows gearbeitet wird.

Im Herbst vergangenen Jahres hat die Unternehmensgruppe nach dreijähriger Vorarbeit das Risikomanagement überarbeitet. Künftig werde man das Risiko der Kapitalanlagen nicht mehr als Overlay auf Gesamtportfolioebene steuern, sondern über jedes investierte Asset im Portfolio. Diese Vorgehensweise kommt in der Vermögensverwaltung als auch bei den Fonds der Vermögensverwaltung zum Einsatz.