Allianz Discovery Europe Opportunities Allianz GI erweitert Angebot bei Liquid Alternatives

Bei Allianz Global Investors Leiter des Privatkundengeschäftes in Europa: Mathias Müller

Bei Allianz Global Investors Leiter des Privatkundengeschäftes in Europa: Mathias Müller

Allianz Global Investors baut mit dem Allianz Discovery Europe Opportunities sein Angebot im Bereich liquider alternativer Anlagestrategien aus. Anlageziel des Managements ist es, eine stabile und weitgehend von der allgemeinen Börsenentwicklung unabhängige Rendite zu erreichen.

Dazu können die Portfoliomanager Harald Sporleder und Steffen Weyl über Long-Positionen auf steigende, über Short-Positionen aber auch auf den Rückgang einzelner Aktienkurse setzen. Durch die Kombination beider Strategien soll ein marktneutrales Portfolio entstehen, das privaten wie institutionellen Anlegern die Möglichkeit bietet, ihre Kapitalanlage breiter zu streuen.

„Vor dem Hintergrund historisch niedriger Zinsen und den aktuellen Bewertungs-Niveaus bei Aktien suchen Anleger nach marktunabhängigen und liquiden Anlagestrategien. Mit dem Team um Harald Sporleder und Steffen Weyl haben wir zwei erfahrene und eingespielte Fondsmanager am Start, die bereits seit mehr als acht Jahren sehr erfolgreich marktneutrale Strategien managen”, sagt Mathias Müller, Leiter des Privatkundengeschäftes in Europa bei Allianz Global Investors.

Der Allianz Discovery Europe Opportunities soll an den Erfolg des Allianz Discovery Europe Strategy anknüpfen, der im Februar 2016 nach starken Mittelzuflüssen das maximale Fondsvolumen erreicht hatte und für Neuanlagen geschlossen wurde. Insgesamt verwaltet Allianz Global Investors 11 Milliarden Euro in alternativen Anlagestrategien, davon 7 Milliarden Euro im Bereich Liquid Alternatives.