US-Unternehmen Alliance Bernstein übernimmt Alternatives-Spezialisten für 750 Millionen Dollar

Seth Bernstein, Geschäftsführer und Präsident von Alliance Bernstein

Seth Bernstein, Geschäftsführer und Präsident von Alliance Bernstein: „Diese Akquisition spiegelt das kontinuierliche Bestreben unseres Unternehmens wider, das Private Alternatives-Geschäft von AB voranzutreiben.“ Foto: Alliance Bernstein

Alliance Bernstein übernimmt Carval Investors. Für den Deal legt der US-Investmentmanager 750 Millionen Euro auf den Tisch und erkauft sich damit ein von Carval verwaltetes Vermögen von 14,3 Milliarden US-Dollar, welches vor allem im Bereich außerbörslich gehandelter Anlagemöglichkeiten investiert ist. Der Private-Markets-Bereich von Alliance Bernstein wächst somit auf rund 50 Milliarden Dollar an. Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal 2022 erwartet, die Kaufsumme kann unter bestimmten Umständen noch weiter steigen.

Alliance Bernstein kann sich auf finanzielle Rückendeckung verlassen

Carval Investors hat sich auf opportunistische und notleidende Kredite, erneuerbare Energieinfrastruktur, Spezialfinanzierungen und Investitionen im Bereich Transport spezialisiert und beschäftigt insgesamt 190 Mitarbeiter in fünf Niederlassungen in vier Ländern. Mit der Übernahme möchte Käufer Alliance Bernstein den eigenen Private-Alternatives-Bereich ausbauen: So expandiert das Unternehmen in geografisch neue Regionen in Nordamerika, Europa, Lateinamerika und Asien.

Seth Bernstein, Geschäftsführer und Präsident von Alliance Bernstein, will die alternativen Anlagen auch künftig weiterentwickeln. Dabei helfen soll eine Vereinbarung mit Equitable: Das Unternehmen hat sich verpflichtet, 10 Milliarden US-Dollar in die Private-Alternatives-Plattform von Alliance Bernstein zu investieren. Equitable Holdings ist Mehrheitsgesellschafter bei Alliance Bernstein. 


Alliance Bernstein weist ein verwaltetes Kundenvermögen von 739 Milliarden US-Dollar aus und zählt institutionelle, vermögende und private Anleger zu seinen Kunden. Das Unternehmen bietet in Luxemburg domizilierte globale, regionale und sektorspezifische Aktienfonds, Multi-Asset- und alternative Fonds sowie Fixed-Income-Strategien an. In Europa unterhält Alliance Bernstein über 12 Niederlassungen in 11 Ländern.