Alles aus einer Hand Sustainalytics kauft Investoren-Dienstleister

Zwei Fußgänger laufen in Indien bei starker Luftverschmutzung am Ufer des Flusses Yamuna entlang. Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind institutionellen Investoren besonders wichtig. Dienstleister wie Sustainalytics profitieren davon.  | © Getty Images

Zwei Fußgänger laufen in Indien bei starker Luftverschmutzung am Ufer des Flusses Yamuna entlang. Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind institutionellen Investoren besonders wichtig. Dienstleister wie Sustainalytics profitieren davon. Foto: Getty Images

Die auf Nachhaltigkeit spezialisierte Rating-Agentur Sustainalytics hat den in Schweden beheimateten Aktionärsdienstleister GES International übernommen. GES verdient seine Brötchen mit institutionellen Anlegern, etwa bei Hauptversammlungen oder der Bündelung von Investoreninteressen gegenüber einzelnen Unternehmen.

Sustainalytics wiederum hat sich als Nachhaltigkeits-Rating-Agentur einen Namen gemacht, die Unternehmen anhand der Faktoren Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) bewertet und damit die Grundlage für die Handelsentscheidungen von Großanlegern bildet. Denn immer mehr institutionelle Investoren berücksichtigen Nachhaltigkeitsfaktoren in ihrem Anlageprozess und lassen sich die dafür erforderlichen Dienstleistungen einiges kosten. Sustainalytics begründet die Übernahme von GES damit, dass sich die Aktivitäten beider Unternehmen gegenseitig ergänzten.