Algorithmus für taktische Asset Allocation UBS erweitert Online-Vermögensverwaltung

 Sprecher des Vorstands von UBS Europe: Thomas Rodermann

Sprecher des Vorstands von UBS Europe: Thomas Rodermann

Die Schweizer Großbank UBS hat mit UBS Manage Systematic Allocation Access einen Algorithmus für online-basierte taktische Aktienallokation gestartet. Die Online-Anlagestrategie soll es auf Basis des UBS CIO World Equity Indicator und eines makroökomischen Modells ermöglichen, von positiven Markttrends zu profitieren und zugleich das Risiko bei fallenden Märkten zu verringern. Das Angebot richtet sich an Privatkunden ab einer Einlagesumme von 100.000 Euro.

Die Nutzer sollen neben einem global gestreuten Portfolio von taktischen Umschichtungen in der Aktienallokation profitieren. Konkret soll der Algorithmus in Hausse-Phasen durch einen stärkeren Fokus auf Aktien eine Outperformance erzielen, während er in Baisse-Phasen mithilfe von Umschichtungen starke Rückgänge begrenzen soll. Die Entscheidungen des Systems für Umschichtungen basieren auf den Signalen des hauseigenen CIO World Equity Market Indicator und einem quantitativen makroökonomischen Modell.

„Mit UBS Manage Systematic Allocation Access schafft UBS eine online-basierte Anlagestrategie für digitalaffine Privatanleger, die es ermöglicht, eine gute Balance zwischen den Risiken und Chancen der Aktienanlage zu schaffen. Die Lösung basiert auf den Fakten von Umfeldanalysen und vermeidet, dass emotionale Verhaltensmuster die Anlageentscheidungen unvorteilhaft beeinflussen“, so Thomas Rodermann, Sprecher des Vorstands von UBS Europe.

Je nach Risikobereitschaft des Anlegers stehen drei verschiedene Anlageoptionen zur Auswahl. Diese ermöglichen wiederum jeweils drei Allokationsmodelle in Abhängigkeit vom aktuellen Marktumfeld: In der defensiven Variante beträgt die Zielallokation des Aktienanteils beispielsweise 0,20 oder 30 Prozent. Welcher dieser Werte nun die aktuelle Allokation widerspiegelt, wird durch negative, positive oder stark positive Signale des CIO World Equity Market Indicator bestimmt.

Die mittlere Option variiert beim Aktienanteil in einer Bandbreite zwischen 5 und 40 Prozent während die dynamische Modifikation bei stark positivem Signal einen Equity-Anteil von 80 Prozent vorsieht. Neben der taktischen Umschichtung in der Aktienallokation soll das Portfolio außerdem von einer globalen Diversifizierung durch Anleihen, Liquidität und Hedgefonds profitieren. Auch hier sind Anpassungen realisierbar – beispielsweise der Ausschluss von Hedgefonds.

Für Anlagevolumen ab 100.000 Euro werden 1,5 Prozent jährlich berechnet. Für Anlagen ab 500 000 Euro fallen 1,3 Prozent jährlich, für Anlagen ab einer Million Euro 1,2 Prozent jährlich an. Neukunden lockt das Institut wie schon bei UBS Manage Access mit einer Willkommensprämie in Höhe von 0,6 Prozent ihres erstmalig eingelegten Anlagevolumens, maximal jedoch 15.000 Euro.