Alles zum Thema

Aktienfonds Value

Es gibt sie: die Fonds, deren Manager und Strategie aus der Masse hervorstechen. Sie zu finden ist aber aufwendig und erfordert Know-how. Ein Job für Fondsanalysten. Renommierte Vertreter der Zunft stellen in dieser Serie ihre Fundstücke vor. Diesmal Andreas Marnett und Rene Penzler aus dem Multi-Asset-Team der DWS. [mehr]

[TOPNEWS]  Anomalie bei „Glamour-Aktien“

Der Markt handelt bei Value-Titeln irrational

In den vergangenen Jahren waren Value-Aktien völlig out. Gastautor Goran Vasiljevic vom Vermögensverwalter Lingohr & Partner argumentiert, dass der Markt angesichts der enttäuschenden Ergebnisse irrational handelt – und hält ein flammendes Plädoyer für Value-Investing. [mehr]

[TOPNEWS]  Investieren statt spekulieren

Worauf es beim Value Investing ankommt

Wer bei der Aktienanlage auf kurz- und mittelfristige Kursverläufe und deren Volatilität schaut, investiert nicht, er spekuliert. Uwe Furkert von Furkert & Schneider Private Asset Management beschreibt anhand konkreter Beispiele, worauf es beim Value Investing ankommt. [mehr]

ANZEIGE

Ausblick Schwellenländer

Welche Chancen Anleihen in Lokalwährung bieten

Die Volatilität von Schwellenmärkten sollte Investoren nicht von fundamental begründeten Chancen ablenken. Das Team von Templeton Global Macro unter der Leitung von Michael Hasenstab gibt einen profunden Ausblick. [mehr]

Der Lübecker Finanzdienstleister Ehrke & Lübberstedt hat Ende März die 32-KWG-Lizenz der Finanzaufsicht erhalten. Mit dem neuen Status sucht der Berater von zwei Acatis-Fonds nach neuem Personal, um gegebenenfalls ein weiteres Beratungsmandat zu übernehmen. [mehr]

Der unabhängige Asset Manager Lingohr & Partner Asset Management hat seinen Investmentchef Goran Vasiljevic zum Sprecher der Geschäftsführung ernannt. Sein Vorgänger wird indes künftig das institutionelle Kundengeschäft verantworten. [mehr]

Seit Jahren kennen die Aktienmärkte nahezu nur eine Richtung – nach oben. Selbst kurzfristige Rücksetzer rund um den Brexit oder den jüngsten Mini-Crash Anfang Februar haben dem kaum etwas an. Gefährlich wird die Entwicklung, wenn die Börsianer Signale und Bodenhaftung vernachlässigen. Heilsam kann da ein Blick auf die Fundamentalzahlen sein. [mehr]

Seite 2 / 3