Partner T. Rowe Price

Nur für professionelle Investoren

Aktien aus Frontier Markets Nachhaltige Gewinnzuwächse

Oliver Bell: Manager Frontier Markets Equity Strategie von T. Rowe Price

Oliver Bell: Manager Frontier Markets Equity Strategie von T. Rowe Price

Sri Lanka ist vor allem als Urlaubsziel bekannt. Aber auch Aktienanleger sollten sich mit dem Inselstaat südlich des riesigen Nachbarn Indien beschäftigen. Er liegt strategisch günstig an der Hauptschiffsroute zwischen Europa und Asien. Die Küste des Landes ist weitgehend – im Gegensatz zur indischen Küste – von tiefem Wasser umgeben und eignet sich für große Häfen. China hat die perfekte Lage Sri Lankas bereits erkannt und investiert kräftig in dem Land. Darüber hinaus geht die Regierung endlich nötige Reformen an, die das Wirtschaftswachstum ankurbeln dürften.

Sri Lanka ist eines von 29 Ländern im MSCI Frontier Markets Index. Und Aktien von sri-lankischen Unternehmen machen zurzeit rund 9 Prozent des T. Rowe Price Frontier Markets Equity Strategie aus. (Stand: August 2017) Frontier Markets sind die Vorstufe der Emerging Markets. Die wirtschaftlichen und politischen Umstände in vielen Grenzmärkten erinnern an die Schwellenländer Ende der 1990er Jahre – und lassen daher eine lange Phase mit positivem Wachstum erwarten.

Weniger kriegerische Auseinandersetzungen, bessere politische Verhältnisse sowie ein stärkerer Fokus auf die Wirtschaftspolitik steigern das Investitionsinteresse. Viele Frontier-Märkte haben mittlerweile Inflation und Verschuldung unter Kontrolle. Schon jetzt zählen die Grenzmärkte zu den am schnellsten wachsenden Wirtschaftsräumen der Welt. Auch in den kommenden Jahren dürften sie die Emerging Markets – und die Industriemärkte sowieso – beim Wirtschaftswachstum überflügeln.

Hohe Gewinnzuwächse, niedrige Korrelationen

Wir glauben, dass die besseren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bei gut geführten Unternehmen für robuste Gewinnzuwächse sorgen, was sich in höheren Anlagerenditen niederschlagen dürfte. Mithilfe unseres fundamentalen Research haben wir viele Unternehmen ausgemacht, die in den nächsten Jahren nach unserer Ansicht einen potenziell nachhaltigen Gewinnzuwachs abliefern können.

Auch wenn eine gewisse Volatilität mit Aktienanlagen in den Frontier Markets einhergeht, so denken wir sind sie dennoch eine gute Portfolioergänzung. Da sich die Länder noch in einer frühen Entwicklungsphase befinden und meist noch nicht so stark in globale Lieferketten eingebunden sind, unterliegen sie weniger den globalen Zyklen. Diese eigenständige Entwicklung schlägt sich in niedrigen Korrelationen mit anderen Aktienmärkten, Anlageklassen, aber auch innerhalb der Frontier Markets nieder. Die Korrelation mit globalen Aktien liegt bei 0,44. (Stand 16.6.2017)

Ein weiterer Vorteil der Grenzmärkte ist ihre Ineffizienz. Nur wenige Analysten beschäftigen sich ausführlich mit den Unternehmen dieser Länder. Das bietet enorme Chancen für Manager, die bereit sind, Zeit und Ressourcen in den Research-Prozess zu stecken. Ebenso wichtig ist die konsequente Überwachung der Entwicklung der einzelnen Länder. Denn aufgrund ihres frühen Entwicklungsstadiums bergen sie noch viele Risiken.

Länder an der Schwelle zum Schwellenland und unentdeckte Perlen

Zudem sind Veränderungen im Frontier-Markets-Universum allgegenwärtig. Pakistan beispielsweise hat sich in den vergangenen Jahren wirtschaftlich und politisch stabilisiert. Zum ersten Mal seit fast 70 Jahren hat eine Regierung eine volle Amtszeit überstanden. MSCI hat die Entwicklung belohnt, und das Land zum 1. Juni in den Emerging-Marktes-Index hochgezogen.

Eine Heraufstufung könnte im kommenden Jahr auch bei Argentinien anstehen. Der 2015 gewählte, wirtschaftsfreundliche Präsident Mauricio Macri hat umgehend Reformen angepackt, die eine gewisse Normalität ins Land zurückbrachten. Die Märkte haben ihn dafür belohnt. Noch etwas länger dürfte der Aufstieg bei Peru dauern, das Land steht aber ebenfalls auf der Watch-List. Ein Vorteil des südamerikanischen Landes ist die angemessene wirtschaftliche Diversifizierung. Es gibt mehrere namhafte Unternehmen im Banken-, Immobilien- und Einzelhandelssektor. Aber nur drei Titel entsprechen aktuell den Liquiditätsanforderungen von MSCI für Emerging Markets.

Neben Ländern an der Schwelle zum Schwellenland gibt es zahlreiche unentdeckte Perlen. Unser Frontier Markets Equity Strategie ist nicht indexgebunden und kann in alle aufstrebenden, aber nicht als Schwellenländer klassifizierten Märkte investieren. Afrika ist beispielsweise noch ein sehr unerschlossener Markt mit sehr günstigen Demografien und Urbanisationsraten. Dort lassen sich mit einer gründlichen Recherche übersehene Chancen finden. Erst kürzlich haben sich die T. Rowe Price Manager Botswana, Sambia, Uganda und Tansania vor Ort genauer angeschaut.

Nur für professionelle Investoren. Nicht zur Weitergabe bestimmt.

Wichtige Informationen: Diese Materialien dienen nur zu Informationszwecken. Das Dokument stellt keine Beratung dar, inkl. treuhänderischer Anlageberatung. Potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor ihren Anlageentscheidungen unabhängigen Rat in Bezug auf Rechts-, Steuer- und Finanzangelegenheiten einzuholen. Die Unternehmensgruppe T. Rowe Price inkl. T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder seine verbundenen Unternehmen erhalten Einnahmen von T. Rowe Prices Investmentprodukten und Dienstleistungen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator der künftigen Performance. Der Wert und der Ertrag einer Anlage können sowohl steigen als auch fallen. Anleger erhalten den investierten Betrag möglicherweise nicht zurück. Das Material stellt keine Verbreitung, kein Angebot und keine Aufforderung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder einer bestimmten Investmentaktivität in keiner Gerichtsbarkeit dar. Das vorliegende Dokument wurde nicht von Regulierungsbehörden irgendeines Landes geprüft. Die hier präsentierten Informationen und Meinungen stammen aus als zuverlässig erachteten Quellen, doch können wir ihre Richtigkeit und Vollständigkeit nicht garantieren. Es gibt keine Garantie, dass sich Prognosen als richtig erweisen werden. Alle hierin enthaltenen Ansichten haben zu dem angegebenen Datum Gültigkeit und können sich ohne Ankündigung ändern. Diese Ansichten können von denen des Unternehmensverbunds T. Rowe Price und/oder seinen Gesellschaftern abweichen. Unter keinen Umständen sollte das Material in seiner Gesamtheit oder in Teilen ohne die Genehmigung von T. Rowe Price kopiert oder weiter vertrieben werden. Das vorliegende Dokument darf nicht in Ländern verwendet werden, in denen seine Verbreitung unzulässig oder eingeschränkt zulässig ist. In bestimmten Ländern kann das Dokument auf Anfrage bereitgestellt werden. In keiner Gerichtsbarkeit ist das Material für den Vertrieb an private Anleger gedacht. Die hierin enthaltenen Ansichten entsprechen dem Datum der Veröffentlichung (soweit nicht anders angegeben) und können sich zwischenzeitlich geändert haben. EWR: Sofern nicht anders angegeben, wurde dieses Material von T. Rowe Price International Ltd, 60 Queen Victoria Street, London, EC4N 4TZ, einem von der britischen Aufsichtsbehörde zür Finanzdienstleistungen (Financial Conduct Authority) zugelassenen und beaufsichtigten Unternehmen, herausgegeben und genehmigt. Nur für professionelle Kunden. T. ROWE PRICE, INVEST WITH CONFIDENCE und das Dickhornschaf-Logo sind – gemeinsam und/oder separat – Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der T. Rowe Price Group, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 201709-270593