Kooperation AIF Capital managt Masterfonds für Provinzial Asset Management

Bronzeplastik am Börsenplatz in Stuttgart

Bronzeplastik am Börsenplatz in Stuttgart: Dort hat die AIF Capital Group ihren Sitz Foto: Imago / Peter Schickert

Die Provinzial Asset Management schließt eine strategische Partnerschaft mit der AIF Capital Group.  Das Ziel der Zusammenarbeit: Gemeinsam mit der AIF Partner KVG sollen Masterfonds für alternative Investments und Immobilien-Spezialfonds auf den Weg gebracht werden. So will die Provinzial-Gruppe den Zugang zu Alternativen Investmentfonds (AIF) im deutschen und europäischen Anlagenmarkt verbessern, teilt die AIF Capital Group mit.

Nach Aussage des in Stuttgart ansässigen und auf regulierte AIF spezialisierten Unternehmens hat die frisch fusionierte Versicherungsgruppe aufgrund der langjährigen guten Zusammenarbeit für diese Partnerschaft entschieden.

Im Provinzial-Konzern werden rund 50 Milliarden Euro verwaltet, hierfür will die Versicherungsgruppe künftig stärker auf regulierte Investmentvermögensstrukturen für alternative nicht-liquide Kapitalanlagen in neuen AIF-Masterfondsstrukturen zurückgreifen.

An den Fondsstrukturen können sich weitere institutionelle Anleger beteiligen. „Dank der regulierten Investmentvehikel und der eigenen Management- und Beteiligungsgesellschaften eröffnet die AIF Partner KVG dynamischen Asset Managern aus ganz Europa die Möglichkeit, ihre Nischenexpertise mit einzubringen und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Wir wollen das Prinzip ‚Plug and Manage‘ etablieren“, erläutert Sven Eggers, Vorstandsvorsitzender der AIF Partner KVG.