Achim Backhaus Co-Investmentchef verlässt Hauck & Aufhäuser

Achim Backhaus, zuletzt Co-Investmentchef, hat die Privatbank Hauck & Aufhäuser Ende September verlassen. | © Hauck & Aufhäuser

Achim Backhaus, zuletzt Co-Investmentchef, hat die Privatbank Hauck & Aufhäuser Ende September verlassen. Foto: Hauck & Aufhäuser

Achim Backhaus hat die Privatbank Hauck & Aufhäuser verlassen, bestätigt eine Sprecherin auf Nachfrage der Redaktion. Er war zuletzt bis Ende September 2018 als Co-Investmentchef für das Unternehmen tätig. Einen Nachfolger gibt es aktuell nicht. Burkhard Allgeier wird die Funktion des Investmentchefs allein weiterführen.

Backhaus war seit 2011 für Hauck & Aufhäuser tätig und leitete zunächst das Dachfondsmanagement und Fondsresearch, später dann den Multi-Asset-Bereich. Im Februar 2018 übernahm er die Stelle des Co-Investmentchefs. Zudem arbeitet Backhaus seit 2016 als Co-Geschäftsführer beim Fintech Easyfolio, einer Robo-Advisor-Tochter von Hauck & Aufhäuser. Diese Position hat er aktuell noch inne, bis er sich einer neuen beruflichen Herausforderung widmet.