Ohne Vermögensverwalter-Lizenz Accessio Kapital setzt voll auf ganzheitliche Beratung

Dirk Russow, Vorstandsvorsitzender von Accessio Kapital

Dirk Russow, Vorstandsvorsitzender von Accessio Kapital: Die Kanzlei für unabhängige Vermögensplanung nimmt Abstand von eigenen Produkten in der Vermögensverwaltung, sondern konzentriert sich stattdessen voll auf den ganzheitlichen Beratungsansatz.

Accessio Kapital ist seit 18. August 2021 offiziell eine Aktiengesellschaft. Der Rechtsformwechsel sei eine logische Konsequenz der neuen Wachstumsstrategie, heißt es in einer Stellungnahme des Stuttgarter Unternehmens. Diese besteht darin, hochqualifizierte Financial Planner mit der Perspektive einer Partnerschaft für gemeinsame Ziele zu gewinnen. „Aufgrund der starken Nachfrage unserer Dienstleistung und der Erfolge am Markt haben wir das klare Ziel formuliert, uns als führendes Financial-Planning-Institut am Markt zu platzieren“, sagt Dirk Russow, Vorstandschef von Accessio Kapital.

Bereits zu Beginn des Jahres 2021 erfolgte zudem die freiwillige Rückgabe der 2018 erlangten Bafin-Lizenz. Die ursprüngliche Strategie, mit der Erlaubnis als Finanzportfolioverwalter ein eigenes Produkt zu entwerfen, wurde verworfen. „Wir haben uns aus Überzeugung gegen ein eigenes Produkt in der Vermögensverwaltung entschieden, um unsere Unabhängigkeit in keiner Form zu beeinträchtigen“, so Russow. Für die Beratungen der Financial Planner der Accessio Kapital war die Bafin-Lizenz rechtlich nicht nötig.

Die Umstrukturierung von Accessio Kapital führt nun vor allem zu einer personellen Neuausrichtung: In der Geschäftsleitung, bei den Beratern und in der Verwaltung wird die Kanzlei für unabhängige Vermögensplanung in Zukunft noch stärker auf die Qualifikation und adäquate Erfahrungen Wert legen. Berater müssen für eine Anstellung grundsätzlich die Qualifikation als Certified Financial Planner (CFP) vorweisen. „Für jeden neuen Berater, der diese Qualifikation noch nicht besitzt, finanzieren wir die kompletten Kosten für das Studium“, erklärt Russow den Förderungsansatz des Unternehmens.

Das hat zur Folge, dass Accessio Kapital zu Gschwind Software wechselt. Der Software-Anbieter unterstützt und begleitet das Weiterbildungsangebot zahlreicher Akademien und Studiengänge zum CFP und CEP/CFEP der EBS Business School und der Frankfurt School of Finance & Management.