Ab 100.000 Euro Wealthcap legt AIF für vermögende Privatanleger auf

Gabriele Volz ist Geschäftsführerin des Emissionshaus Wealthcap.

Gabriele Volz ist Geschäftsführerin des Emissionshaus Wealthcap.

Der Sachwerte-Investmentmanager Wealthcap hat einen alternativen Investmentfonds (AIF) aufgelegt. Der Publikumsfonds Wealthcap Strategiefonds Alternatives richte sich ab einer Zeichnungssumme von 100.000 Euro erstmals an vermögende Privatanleger, zuzüglich 3 Prozent Ausgabeaufschlag.  Angestrebt werde eine Rendite (Internal Rate of Return) von rund 7 Prozent, bezogen auf den Zeichnungsbetrag ohne Ausgabeaufschlag und vor Steuern. Die Grundlaufzeit des Fonds endet am 30. Juni 2032.

Investitionen in mehrere institutionelle Zielfonds sollen den Zugang zu professionellen Investmentoptionen innerhalb verschiedener Anlageklassen ermöglichen, darunter Immobilien mit Fokus auf Value Add (Ziel: 55 Prozent), Private-Equity-Unternehmensbeteiligungen (Ziel: 30 Prozent) und Energie/Infrastruktur (Ziel: 15 Prozent). Bei der Investmentstrategie behalte man eine ausgewogene Streuung über mehrere Zielfondsanbieter, Anlageklassen, Regionen und Investment-Zyklen bei, so Wealthcap-Geschäftsführerin Gabriele Volz.