Rechtssichere Vermögensverwaltung

Auch in der Finanzportfolioverwaltung werden Produktpaletten immer umfangreicher, Kundenerwartungen steigen stetig und Regularien werden immer zahlreicher, nicht zuletzt MiFID II verändert einiges.

 

Nach dem Besuch des Seminars kennen Sie die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen und wissen, ob Sie im Hinblick auf MiFiD II an alles gedacht haben. Angefangen von der sog. Geeignetheitsprüfung über Angaben zu Risikotoleranz und -präferenz hin zu vertraglichen Anpassungen, z. B. bei der Verlustschwellenmeldung, über Provisionsregelungen, Änderungen zur Berichterstattung oder zum Research inklusive "Product Governance". So haben Sie in alle Themen, die für eine qualitativ gute und rechtssichere Vermögensverwaltung von Bedeutung sind, einen praxisorientierten Einblick.

 

Die Themen:

- Aufsichtsrechtliche Rahmenbedingungen

- Rechtsfragen in der Praxis - einschließlich Haftung

- Vermögensverwaltung durch unabhängige Vermögensverwalter

- Grenzüberschreitende Vermögensverwaltung

- Fintechs und Vermögensverwaltung

- MiFID II - Erfahrungen bei der Umsetzung

 

Die Referenten:

  • Jochen Eichhorn, Rechtsanwältin, Rechtsanwalt und Partner, Lachner Westphalen Spamer, Frankfurt am Main
  • Ulrich Heuschkel, Syndikusrechtsanwalt, Abteilungsdirektor, Abteilung Recht, ODDO BHF Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main
  • Uwe Trafkowski, Syndikus-Rechtsanwalt, Head Legal Germany & Austria, UBS Europe SE, Frankfurt am Main

 

Veranstaltungsort: Grandhotel Hessischer Hof, Frankfurt


Kontakt: Carolina Menges, Bereichsleiterin Financial Services, +49 6221 500-800, [email protected]