BAI Alternative Investor Conference (AIC)

Der Bundesverband Alternative Investments (BAI) veranstaltet am 22. und 23. April 2020 in Frankfurt am Main die nächste BAI Alternative Investor Conference (AIC). Die zweitägige Veranstaltung mit dem Schwerpunkt Alternative Investments (AI) ist der jährliche Branchentreff in Deutschland, bei dem sich insbesondere institutionelle Investoren, aber auch Anbieter, Aufseher und Dienstleister über neueste Entwicklungen in der AI-Industrie austauschen können. 

Der BAI, als Verband und Vertreter der Alternativen Investmentindustrie in Deutschland, möchte mit der BAI Alternative Investor Conference den Teilnehmern die Möglichkeit des fachlichen Gedankenaustausches bieten und darüber hinaus maßgeblich dazu beitragen, dass das Thema Alternative Investments mit einem besseren Verständnis von der Öffentlichkeit aufgenommen wird. 

Alternative Investments spielen in den Portfolios institutioneller Investoren aufgrund der positiven Eigenschaften im Hinblick auf Risikominderung und der Chance auf höhere Renditen eine zunehmende Bedeutung. Auch bei Investoren aus Deutschland wächst seit Jahren stetig das Interesse, so dass viele institutionelle Investoren mittlerweile vermehrt auch in Alternative Investments investieren. 

Keynote-Sprecher:

Der Hochschulwissenschaftler Lars P. Feld, Universität Freiburg, wird einen Vortrag zum Thema „Konjunktur, Klimawandel, Infrastruktur - Herausforderungen für die deutsche Wirtschaft“ halten.

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Beatrice Weder di Mauro referiert über „Die Weltwirtschaft im Wildwasser“.

Die Themen: 

  • tba

Die Referenten:

  • tba

Veranstaltungsort: Kap Europa, Kongresshaus der Messe Frankfurt, Osloer Str. 5, 60327 Frankfurt am Main
Kontakt: Bundesverband Alternative Investments e.V., Poppelsdorfer Allee 106, 53115 Bonn
Telefon: 0228/96987 0
E-Mail: [email protected]