Rechtssichere Vermögensverwaltung

Auch in der Finanzportfolioverwaltung werden Produktpaletten immer umfangreicher, Kundenerwartungen steigen stetig und Regularien werden immer zahlreicher, nicht zuletzt Mifid II verändert einiges.

Nach dem Besuch des Seminars Rechtssichere Vermögensverwaltung:

  • haben Sie einen praxisorientierten Einblick in alle Themen, die für eine qualitativ gute und rechtssichere Vermögensverwaltung von Bedeutung sind.
  • kennen Sie die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen und wissen, ob Sie im Hinblick auf MiFiD II und die neuen MaComp an alles gedacht haben.

Profitieren Sie insbesondere von Praxisbeispielen, dem Austausch untereinander und der herausragenden Expertise der Dozenten.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie und Ihre Mitarbeiter, soweit Sie mit der Vermögensverwaltung befasst sind, der BaFin gegenüber die erforderliche Sachkunde nachzuweisen haben. Nachdem bisher nur bei der Anlageberatung eine sogenannte Geeignetheitsprüfung hinsichtlich der einzelnen empfohlenen Produkte erforderlich war, wird eine solche Prüfung zukünftig auch bei der Vermögensverwaltung für erforderlich gehalten

Die Themen:

  • Aufsichtsrechtliche Anforderungen
  • Rechtsfragen in der Praxis - einschließlich Haftung
  • Vermögensverwaltung durch unabhängige Vermögensverwalter
  • Grenzüberschreitende Vermögensverwaltung
  • Fintechs und Vermögensverwaltung

Die Referenten:

  • Dr. Jochen Eichhorn, Rechtsanwalt und Partner, Lachner Westphalen Spamer, Frankfurt am Main
  • Ulrich Heuschkel, Rechtsanwalt, Syndikusrechtsanwalt, Abteilungsdirektor, Abteilung Recht, ODDO BHF Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main
  • Dr. Uwe Trafkowski, Syndikus-Rechtsanwalt, Head Legal Germany & Austria, UBS Europe SE, Frankfurt am Main

 

Veranstaltungsort: Steigenberger Metropolitan, Frankfurt
Kontakt: Carmen Fürst-Grüner, Konferenzmanagerin Financial Services, +49 6221 500-860, [email protected]