Die Familienstiftung in der Praxis

In Deutschland gibt es zirka 500 Familienstiftungen. Infolge der Erbschaftsteuerreform wird eine Gründung für Unternehmer steuerlich noch interessanter. Auch für Immobilieneigentümer bietet diese Stiftungsform steuerliche Vorteile. Erfahren Sie die formalen rechtlichen und steuerlichen Arbeitsabläufe – von der Gründung bis zu Auflösung – für Rechtssicherheit und größtmöglichen Nutzen.


Themen:

  • Steuerrecht der Familienstiftung und Destinatäre: u.a. Einlagekonto, Kapitaleinkünfte, Kapitalertragsteuerabzug
  • Rechtstellung von Destinatären und Stiftungsorganen (Anstellung, Vergütung, Haftung)
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer/Erbersatzsteuer nach der Reform: Gestaltungsüberlegungen, Monitoring
  • Satzungspflege, Strukturwandel und Stiftungsrechtsreform

Die Referenten:

  • Dr. Thomas Fritz, Steuerberater, Partner, Peters, Schönberger & Partner mbB, München
  • Prof. Dr. Manfred Orth,Rechtsanwalt, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Of Counsel, Peters, Schönberger & Partner mbB, München
  • Dr. Thilo Fleck, Rechtsanwalt, Partner, Berner Fleck Wettich Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Düsseldorf


Veranstaltungsort:
Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt
Kontakt: Carmen Fürst-Grüner, Konferenzmanagerin Financial Services, +49 6221 500-860, c.fuerst-gruener@forum-institut.de