7 Orca Asset Management Berenberg Banker gründen Asset-Management-Boutique

Jasper Düx, Tindaro Siragusano und Thimo Koch (v.l.n.r.): Zusammen mit vier weiteren Partnern haben die drei Ex-Berenberg-Banker eine neue Investmentboutique in Hamburg gegründet. | © 7 Orca Asset Management

Jasper Düx, Tindaro Siragusano und Thimo Koch (v.l.n.r.): Zusammen mit vier weiteren Partnern haben die drei Ex-Berenberg-Banker eine neue Investmentboutique in Hamburg gegründet. Foto: 7 Orca Asset Management

Hamburg bekommt eine neue Fondsboutique: Die 7 Orca Asset Management wurde von den sieben Partnern Tindaro Siragusano, Jasper Düx, Thimo Koch, Holger Bang, Arne Decknatel, Ulrich Janus, Tom Pansegrau und Jochen Runze gegründet. Orca steht für Overlay, Risk, Currency und Alpha. Der Fokus liegt auf dem Overlay-Management von Währungen sowie Short-Volatility-Strategien. Zielgruppe sind institutionelle Anleger.  

„Wir sind klar ausgerichtet und unabhängig. Damit sind wir frei von jeglichen Interessenkonflikten. Zugleich sind Fokussierung und Unabhängigkeit wesentlich für eine kostenoptimierte Umsetzung unserer Strategien und eine attraktive Performance“, so Tindaro Siragusano, dem Vorstandsvorsitzenden von 7 Orca.

Früheres Berenberg-Team

Der Asset Manager hat bereits eine 32-KWG-Lizenz und startet mit einem Team von 13 Mitarbeitern. Weitere Einstellungen seien geplant. Das Pikante ist, dass die sieben Partner bis vor kurzem Teil des Asset Management der Berenberg Bank waren. Siragusano leitet dort den Bereich, fast alle Partner waren in leitenden Positionen tätig. So waren Jasper Düx Leiter Overlay & Liquid Alternatives, Thimo Koch Leiter Investment Operations und Ulrich Janus Leiter Quantitative Research. Das Team hatte beim Hamburger Traditionshaus die Bereich Overlay-Management und Short-Vola über die Jahre ausgebaut, zuletzt rund 17 Milliarden Euro in den genannten Strategien verwaltet.

Zur Fokussierung hat Jasper Düx, Investmentchef der neugegründeten Boutique eine klare Meinung: „Mit diesen beiden Themen liefern wir Antworten auf zwei zentrale Fragestellungen unserer Kunden: Wie begegnet man den erhöhten Fremdwährungsrisiken durch die globale Diversifikation und welche nachhaltige alternative Renditequelle kann im Niedrigzinsumfeld stabile Erträge erwirtschaften?“

Knowhow von Kundenseite und Insti-Boutique

An 7 Orca Asset Management sind neben den sieben Partnern auch das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin sowie der Münchner Asset Manager Assenagon beteiligt. „Wir waren über zehn Jahre Kunde des Overlay-Teams“, so Ralf Wohltmann, Direktor des Versorgungswerks und Aufsichtsratsvorsitzender von 7 Orca. „Wir freuen uns, die Mannschaft beim Schritt in die Selbstständigkeit zu begleiten und werden das Unternehmen mit circa 300 Millionen Euro mandatieren.“