45 Milliarden Euro AuM Führungsgespann von Oddo Meriten AM steht fest

Die neue Führungsriege von Oddo Meriten AM: Nicolas Chaput (links) und Werner Taiber

Die neue Führungsriege von Oddo Meriten AM: Nicolas Chaput (links) und Werner Taiber

Mit der Übernahme der Fondsboutique Meriten Investment Management gelang der französischen Privatbank Oddo & Cie. im April ein Coup. Um die frühere BNY-Mellon-Tochter war auch das Schweizer Bankhaus Vontobel stark bemüht gewesen.

Dank der jüngsten Genehmigung der deutschen Aufsichtsbehörde Bafin ist die Übernahme abgeschlossen. Meriten wird mit der Asset-Management-Tochter von Oddo & Cie. verschmolzen und künftig als Oddo Meriten Asset Management firmieren. Dadurch entsteht mit einem verwalteten Vermögen in Höhe von 45 Milliarden Euro einer der größten unabhängigen Asset Manager Europas.

Führen wird das deutsch-französische Unternehmen ein Gespann. Nicolas Chaput, früherer Chef des Oddo Asset Management, wird Vorstandsvorsitzender der neuen Tochtergesellschaft sowie Co-Investmentchef. Sein Stellvertreter und zuständig für den Ausbau des Vertriebs wird Werner Taiber. Er sitzt in Düsseldorf und war bisher Deutschlandchef von Meriten Investment Chef.

Deutsch-französische DNA

Die von Oddo Meriten Asset Management verwalteten 45 Milliarden Euro verteilen sich aktuell zu 55 und 37 Prozent auf deutsche und französische Kunden. Die restlichen 8 Prozent stammen aus anderen Märkten. . 76 Prozent der Kunden sind institutionelle Anleger, 24 Prozent kommen aus dem Drittvertrieb.

Die neue Tochter von Oddo & Cie. beschäftigt 276 Mitarbeiter in Paris und Düsseldorf. Weitere Vertriebsbüros gibt es in Mailand, Genf und Singapur.