Zu Gast in Österreich Das Wien-Comeback des private banking kongresses startet

Der private banking kongress findet im Hotel Meliá Vienna statt: Die Gäste aus dem Private Wealth Management hören Top-Speaker, Roundtable-Gespräche und können sich austauschen.

Blick über die Donau auf Österreichs höchsten Wolkenkratzer DC 1, in dem gerade der private banking kongress stattfindet: Zuletzt war die Veranstaltung 2019 zu Gast in Wien. Foto: Imago Images / Peter Widmann

Das wohl wichtigste Private-Banking-Forum Österreichs hat begonnen – der private banking kongress feiert damit heute sein Wien-Comeback, nachdem die vergangenen Ausgaben wegen der Pandemie abgesagt werden mussten. Der insgesamt 26. private banking kongress findet – wie bereits vor Corona und das bisher letzte Mal 2019 – im Hotel Meliá Vienna statt. Organistor der Veranstaltung ist wie gewohnt die Event-Agentur rehblau events, das private banking magazin ist als Medienpartner ebenfalls mit Redakteuren vor Ort, um über die Veranstaltung zu berichten und Gespräche mit den Teilnehmenden zu führen.

Nicht nur Veranstaltungsort und Organisator folgen dem bewährten Erfolgsrezept, auch das Konzept der Veranstaltung lehnt sich an die vergangenen Ausgaben an. Die Gäste aus dem Private Wealth Management erhalten zum einen in den Vorträgen und den Roundtables fachliche Informationen zur Marktlage, Investments und der Branche und können sich zum anderen zwischen den Programmpunkten in entspannter Atmosphäre austauschen und miteinander netzwerken. 

 

Keynote-Speaker sind in diesem Jahr:

  • Nicole Büttner, Unternehmerin und Investorin sowie Aufsichtsrätin. Sie spricht über über das Jahr 2050 – und warum damit eine KI-Utopie zusammenhängt.
  • Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege bei Flossbach von Storch. Er verweist darauf, dass sich die Zukunft nicht vorhersagen lässt – aber man sich bestmöglich auf sie vorbereiten kann. Auch im Portfolio.

Weiterhin warten auf die Gäste Vorträge von folgenden Experten:

  • Jörg Plesse, Nachfolge- und Stiftungsexperte
  • Patrick Suck, Portfoliomanager von Oddo BHF Trust
  • Mario Timpanaro, Fondsmanager von Aquis Capital

An den Roundtables sprechen Expertinnen und Experten von Unternehmen wie Amundi, Finfox, Edmond de Rothschild Asset Management, Flossbach von Storch, Kepler Fonds, Muzinich & Co., Oddo BHF Trust sowie Vaneck. Das Programm des private banking kongress richtet sich speziell an Gäste aus Family Offices, Private Banker, qualifizierte Vermögensverwalter, Kapitalanlageexperten aus Stiftungen und Versorgungswerken sowie Dachfondsmanager. Eine Teilnahmebestätigung für CFPs kann nach dem Kongress ebenfalls ausgestellt werden. Unter www.private-banking-kongress.de findet sich das gesamte Programm mit allen Vorträgen und Zeiten.