24. INP Deutsche Pflege Portfolio INP-Gruppe startet Fonds auf Pflegeeinrichtungen

Ist Vertriebsvorstand der INP Holding: Matthias Bruns

Ist Vertriebsvorstand der INP Holding: Matthias Bruns

Der auf Sozialimmobilien spezialisierte Fondsanbieter INP hat mit der Eigenkapital-Platzierung des „24. INP Deutsche Pflege Portfolio“ begonnen. Das Portfoliomanagement des Publikums-AIF investiert in drei stationäre Pflegeeinrichtungen an unterschiedlichen deutschen Standorten.

Das Fondsvolumen des „24. INP Deutsche Pflege Portfolio“ beträgt rund 27,6 Millionen Euro, davon 12,8 Millionen Euro zu platzierendes Eigenkapital. Die monatlichen Auszahlungen sind beginnend mit 5,0 Prozent per anno, ansteigend auf 5,25 Prozent per anno während des Prognosezeitraums bis zum 31. Dezember 2028 geplant.

„Aufgrund der demografischen Entwicklung in Europa und insbesondere in Deutschland ist der Pflegemarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt. Das steigende Transaktionsvolumen für Pflegeimmobilien, das im vergangenen Jahr mit rund drei Milliarden Euro ein neues Rekordniveau erreicht hat, bestätigt das zunehmende Investoreninteresse“, sagt Matthias Bruns, Vertriebsvorstand der INP Holding.

Die INP Holding ist ein unabhängiges, nicht börsennotiertes Unternehmen und seit der Gründung im Jahr 2005 als Anbieter alternativer Investmentfonds und als Asset Manager im Bereich der Sozialimmobilien tätig. Das von der INP-Gruppe betreute Investitionsvolumen beläuft sich nach eigenem Bekunden auf rund 363 Millionen Euro bei einem Eigenkapitalanteil von mehr als 164 Millionen Euro, verteilt über 25 Fonds auf 35 Pflegeimmobilien und fünf Kindertagesstätten.