211 Milliarden Franken Älteste Genfer Bank Lombard Odier legt erstmals ihre Zahlen vor

Privatbank Lombard Odier in Genf | © Foto: Lombard Odier

Privatbank Lombard Odier in Genf Foto: Foto: Lombard Odier

Wie die Lombard Odier Gruppe am Donnerstag in Genf weiter mitteilte, beliefen sich die Kundenvermögen insgesamt zum 30. Juni auf 211 Milliarden Franken. Die verwalteten Vermögen kamen auf 156 Milliarden Franken. Die Aufwand-/Ertragsquote lag bei 80 Prozent.

“Unsere Gruppe wird kontinuierlich diversifizierter und internationaler, mit einem zunehmenden Gleichgewicht zwischen Privat- und Asset-Management-Kunden und wir bauen unsere Partnerschaften mit Finanzdienstleistern weiter aus”, erklärte Patrick Odier, 59 Jahre, geschäftsführender Teilhaber und Senior- Partner.

Der solide Reingewinn erlaube es der Bank, weiter in alle drei Geschäftsfelder - Privatkundengeschäft, Asset-Management für institutionelle Kunden, Technologieplattform für Drittparteien - zu investieren, hieß es weiter.

Die Bank verfügt bereits über eine Kernkapitalquote CET1 nach Basel III von 23,8 Prozent, was über der Zielvorgabe der Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma von 12,0 Prozent liegt.

Geleitet wird die Lombard Odier Gruppe von acht geschäftsführenden Teilhabern. Im Januar war die Rechtsform in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien nach Schweizer Recht geändert worden, was die Berichtspflicht nach sich zog.