13 Milliarden Euro AuM UBS Europe übernimmt Luxemburger Private Banking von Nordea

René Mottas: Das Vorstandsmitglied ist seit 2012 unter anderem verantwortlich für Luxemburg.  | © UBS

René Mottas: Das Vorstandsmitglied ist seit 2012 unter anderem verantwortlich für Luxemburg. Foto: UBS

Die UBS Europe übernimmt das Luxemburger Private-Banking-Geschäft der Nordea Bank. Auf das Asset Management von Nordea in Luxemburg hat der Kauf keine Auswirkungen. Das geht aus einer Mitteilung von Nordea hervor.

Demnach geht es um Assets under Management in Höhe von 13 Milliarden Euro. Zum Kaufpreis machten beide Seiten keine Angaben. Die Details der Übernahme sollen in der zweiten Jahreshälfte geklärt sein. Der Deal braucht noch grünes Licht von den Aufsichtsbehörden.

„Diese Transaktion ermöglicht es uns, im Geschäft mit skandinavischen Wealth-Management-Kunden eine Führungsrolle in Luxemburg und Europa einzunehmen“, sagt René Mottas, bei UBS Europe zuständig für Luxemburg und die Niederlande.